10 Jahre El Tragalibros | 10 Fantasybücher, die mich in wunderbare Welten entführt haben

10 Jahre El Tragalibros - Bloggeburtstag

Bloggeburtstag | 10 Jahre El Tragalibros | Phantastische Welten

Am 30. Juni 2008 – also vor fast genau 10 Jahren – war es soweit: mein Bücher-Blog ging online. Dieses Ereignis wird nun mit euch gefeiert: In 10 Tagen mit 10 Bücherlisten zu Lieblingsbüchern und mit tollen Buchtipps aus unterschiedlichen Genres oder Themenbereichen.

Heute flüchten wir uns in Fantasy-Welten, die zum Träumen einladen oder in denen man (gefährliche) Abenteuer bestehen muss: Urban Fantasy meets High Fantasy!


1) „Der Herr der Ringe“ von J.R.R. Tolkien

10 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - Der Herr der Ringe

Beginnen wir mit dem Fantasy-Klassiker schlechthin: „Der Herr der Ringe“ von J.R.R. Tolkien. Ich war schon immer fasziniert von diesem Universum, das Tolkien aufgebaut hat. Zum ersten Mal habe ich als Kind von „Der Herr der Ringe“ gehört, als ich die doch sehr schlechte Zeichentrickverfilmung gesehen habe, die mich aber dennoch nachhaltig beeindruckt hat (Kinder… xD).

Als dann die erste großartige Verfilmung von Peter Jackson in die Kinos kam, hatte ich mich entschlossen auch endlich das Buch von vorne bis hinten zu lesen, denn es stand natürlich schon in meinem Bücherregal. Ein kleiner sentimentaler Wert kommt da auch hinzu, fernab des Inhalts: Das Buch habe ich von meiner Oma geschenkt bekommen, die leider schon gestorben ist, als ich 15 Jahre alt war. Aber immer wenn ich an Herr der Ringe und mein Leseerlebnis denke, denke ich automatisch auch an sie.

Habt ihr auch so ein Buch, mit einer ähnlichen Erinnerung?

Meine Planung für’s Alter ist es übrigens dann doch noch Elbisch zu lernen. Die Wörterbücher stehen schon bei mir! ^^

2) „Die Saga von Thale“ von Monika Felten

10 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - Elfenfeuer10 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - Die Macht des Elfenfeuers10 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - Die Hüterin des Elfenfeuers10 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - Die Nebelelfen

 

Ich glaube die Elfenfeuer-Reihe von Monika Felten war eine der ersten High-Fantasy-Bücher, die ich überhaupt gelesen habe. Ansonsten habe ich mich zwar schon in fantastische Welten hineingelesen, aber so ganz klassisch High Fantasy war das nicht. Aber noch heute denke ich so positiv an diese Reihe, auch deshalb, weil ich sie gemeinsam mit Freundinnen gelesen habe und wir uns dann bei jeder nur möglichen Gelegenheit über die Story ausgetauscht haben. (Damals zu Schulzeiten, als man noch wirklich Zeit zu lesen hatte!)

3) „Gormenghast“ von Mervyn Peake

10 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - Gormenghast 110 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - Gormenghast 210 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - Gormenghast 310 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - Gormenghast 4

 

Gormenghast“ ist eine dieser Welten, die mich vollkommen fasziniert. Leider – oh ja so leider – bin ich nie über Band 1 hinausgekommen, was tragischerweise daran lag, dass ich eine ganz alte Ausgabe aus dem Klett Cotta Verlag erstanden habe und dann natürlich aus Booknerd-Gründen nur mit dieser Ausgabenreihe weiterlesen wollte. Dazu ist es aber über die Jahre hinweg nie gekommen.

Auf der Recherche für diese Liste bin ich dann aber doch noch eine glückliche Büchersammlerin geworden, denn der Verlag hat vor ein paar Jahren die Reihe komplett neue aufgelegt in diesen wunderschönen Hardcover-Ausgaben. Gesehen – gekauft! Nun stehen sie in meinem Regal und ich freu mich irre darauf wieder, das Schloss und seine seltsam-kuriosen Bewohner zu besuchen! (Ihr seht es mir also hoffentlich nach, dass ich ganz himmlisch verliebt euch eigentlich nur Band 1 empfehlen dürfte & stattdessen einfach mal die komplette Reihe präsentiere … ^^)

4) „Faunblut“ von Nina Blazon

10 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - Faunblut

Als meine LeserInnen wisst ihr ja sicher, dass ich von Liebesgeschichten eher Abstand halte. „Faunblut“ ist aber eine wunderbare Liebesgeschichte und ein noch tolleres Fantasybuch. Nina Blazon weiß nämlich genau, wie sie die Spannung halten kann, während man gemeinsam mit ihrer Heldin Jade durch gefährliche Situationen schlittert und nie weiß: wer meint es ehrlich mit ihr!

Meine Rezension zu „Faunblut“.

5) „Die Beschenkte“ von Kristin Cashore

10 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - Die Beschenkte

Katsa ist eine junge Frau mit einer schrecklichen Gabe: das Töten. Diese Gabe benutzt der König von Middlun, Katsas Onkel, um sowohl seine Feinde als auch seine Geschäftspartner einzuschüchtern. Katsa hat – bis auf ihren Cousin Raffin, der zukünftige König – fast keine Freunde, denn jeder fürchtet sich vor dem Mädchen mit dem grünen und dem blauen Auge.

Um diese junge Heldin dreht sich Kristin Cashores All-Age-Roman, der in einer Fantasywelt aus sieben Königreichen besteht, in denen es einige wenige Beschenkte gibt. Für Katsa ist ihre Gabe mehr Fluch als Segen, denn sie lässt das Mädchen in Einsamkeit aufwachsen, bis sie jemanden kennenlernt, der keine Angst vor ihr hat und ihr stattdessen zeigt, was das Leben noch zu bieten hat außer blindem Gehorsam gegenüber ihrem Onkel, dem König ihres Landes. Eine spannende Geschichte mit vielen Überraschungsmomenten!

Meine Rezenion zu „Die Beschenkte“.

6) „City of Bones“ von Cassandra Clare

10 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - City of Bones10 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - City of Ashes10 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - City of Glass

 

Cassandra Clare hat mit ihre Shadowhunters eine gar großartige Jugendbuchreihe erschaffen, die mich auf spannende Abenteuer entführt hat. Die Urban-Fantasy-Reihe erzählt die Geschichte von Clary, die auf Umwegen erfährt, dass sie Teil einer anderen Welt ist nämlich der der Shadowhunter, die magische Fähigkeiten besitzen und gegen dunkle Wesen kämpfen.

Ich habe die Bücher sehr gerne gelesen und bin tatsächlich noch nicht am Ende der Reihe angekommen, was ich doch in nächster Zeit nachholen sollte! Denn wenn man Bücher von Cassandra Clare liest, kann man sicher sein: Es wird eine packende Story, mit farbenfrohen und düsteren Charakteren, die Phantastisches erleben.

Meine Rezension zu „City of Bones“. (Achtung: Eine wirklich sehr alte Rezension!)

Meine Rezension zu „City of Ashes“.  (Achtung: Eine fast genauso alte Rezension!)

Meine Rezension zu „City of Glass“.

Meine Rezension zu „City of Fallen Angels“.

7) „Der Kinderdieb“ von Brom

10 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - Der Kinderdieb

Die Geschichte von Peter Pan und den Verlorenen Jungs im Nimmerland kennt sicherlich jede/r von euch. Brom nimmt diese Geschichte und versetzt sie in eine düstere Welt, die nichts mehr von dem träumerischen Märchen von J. M. Barrie zu tun hat.

Held der Geschichte ist der 14-jährige Nick, der es Zuhause nicht mehr aushält und ausreißt. Ein fremder Junge findet ihn und lädt ihm nach Avalon hinter den Nebeln ein, dem Zuhause von Hexen, Feen und anderen Wesen. Doch dort findet er sich nicht in einem Traumland wieder, sondern grausame Wesen treiben ihr Unwesen und Peter begibt sich in die Menschenwelt, um Jungs zu finden, die an seiner Seite kämpfen.

Für „Der Kinderdieb“ muss man starke Nerven besitzen, denn Brom erzählt eine grausame Geschichte von Figuren, die alle ihre eigenen Ziele verfolgen und dabei Opfer in Kauf nehmen. Der Autor verstrickt in seinem Roman viele Sagen der walisischen Götterwelt und Legenden von Avalon mit dem Mythos um Peter Pan; eine durchaus spannende, wenn auch düstere, Interpretation eines „einfachen“ Kindermärchens.

Meine Rezension zu „Der Kinderdieb“.

8) „Die Brautprinzessin“ von William Goldman

10 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - Die Brautprinzessin

Ein weiterer Klassiker aus dem Fantasy-Genre ist „Die Brautprinzessin“ von William Goldman – eine humorvolle, märchenhafte und abenteuerliche Liebesgeschichte. Für mich ist dieser Roman eines der außergewöhnlichsten Märchen, denn nichts ist „normal“ , weder die exzentrischen noch lebenswürdigen (oder hassenswerten) Figuren, noch das Abenteuer, das so manche Schrecken bereit hält. „Die Brautprinzessin“ ist ein Must-Read, ein Must-Know in Sachen phantastischer Literatur.

Meine Rezension zu „Die Brautprinzessin“.

9) „Arkadien-Reihe“ von Kai Meyer

10 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - Arkadien brennt10 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - Arkadien fällt

Okay, ich gebe es zu – obwohl ich von Liebesgeschichten nicht so viel halte, kommen die hier nun verstärkt vor. Aber auch die Arkadien-Reihe von Kai Meyer hat mich gepackt und überzeugt. Zu meiner Verteidigung: Es geht um viel mehr als eine schnöde Liebesgeschichte – die Mafia, Gestaltwandler, Identitätsfindung und zwei Familien seit Generationen im Streit. Ein bisschen Romeo und Julia, eine gute Würze an phantastischen Wesen und die Faszination für ein weitreichendes Machtsystem: Das ist Arkadien. Mit Figuren, die außergewöhnlich und lebendig sind: Rosa Alcantara und Alessandro Carnevare. Realität und Phantastik prallen aufeinander und es entwickelt sich ein intrigantes Spiel, um Macht.

Meine Rezension zu „Arkadien erwacht“.

10) „Die Seiten der Welt“ von Kai Meyer

10 Jahre El Tragalibros - 10 Jugendbücher - Die Seiten der Welt

Geschichten über Bücher und Büchersammler, über die Magie der Bücher in einer Buchwelt sondergleichen: dazu zählt auf jeden Fall Kai MeyersDie Seiten der Welt„. Furia Salamandra Faerfax ist auf der Suche nach ihrem persönlichen Seelenbuch. In der großen Bibliothek auf dem Familiensitz ihrer Familie hofft sie dieses einzigartige Buch zu entdecken, mit dem sie Magie wirken kann. Doch bald stehen andere Probleme im Vordergrund: Ihr Bruder wird entführt und so muss sie in die Tiefen von Libropolis vordringen, der Stadt der verschwundenen Buchläden, und trifft dort auf neue Freunde, mit denen sie in den Kampf ziehen muss gegen die Herrscher der Bibliomantik.

Eigentlich ist diese Reihe ein Lese-Muss für jeden der nur ansatzweise ein Herz für Bücher hat. Alle Bücherwürmer, Booknerds, Leseratten und anderen lesebegeisterte Menschen wissen also spätestens jetzt, was zu tun ist. (-:


::: In welche phantastische Welt würdet ihr jederzeit wieder entfliehen? :::


Liste 9 gibt es morgen: 10 Buchempfehlungen der Gegenwartsliteratur!

Noch nicht alle Listen angeschaut? Gestern gab’s 10 Bücher zum Thema Astronomie.

5 Kommentare

  1. Ghomengast und den Kinderdieb kenne ich gar nicht. Klingen aber interessiert. Abgesehen von lotr fand ich alle anderen nicht so toll. Ich würde Tad Williams Osten Ard Reihe mit in die Liste setzen, Patrick Rothfuss Kingkiller Chronicles, Robin Hobbs Weitseher Reihe, Lynn Flewellings Schattengilde, Terry Goodkinds Schwert der Wahrheit, Abercrombies Kriegsklingen…. die habe ich auch alle schon mehrmals gelesen und würde es immer wieder tun O:)

    1. Hallo Mi,

      danke für deine vielen Fantasy-Tipps – das sind fast alles High Fantasy Bücher oder? Damit tue ich mir momentan etwas schwierig, von Tad Williams habe ich die Otherland-Reihe hier noch stehen, aber das ist ja eher Sci-Fi (muss ich aber auch endlich mal lesen). Rothfuss ist ja schon quasi auch ein Klassiker, wenn ich mal wieder mehr Richtung High Fantasy gehe, werde ich da mal reinschnuppern.

      Viele Grüße
      Ramona

  2. Guten Morgen!

    Da sind tolle Bücher dabei und auch einige, die ich noch nicht kenne – die schau ich mir mal näher an 🙂

    Herr der Ringe ist ja DER Klassiker, ich liebe die Bücher, auch wenn sie streckenweise wirklich etwas zäh sind *lach* Kai Meyer mag ich ja super gerne, er begleitet mich schon seit 20 Jahren beim Lesen und ich mag vor allem auch seine älteren Jugend-Fantasy Reihen!
    „Faunblut“ und „Der Kinderdieb“ kenne ich ebenfalls – das von BROM ist auch total klasse, kennst du von ihm auch „Krampus“? Das fand ich fast noch besser 🙂

    Die City of Bones Reihe hab ich nicht gelesen bzw. nur den ersten Band. Mittlerweile hab ich da auch leider die Lust verloren, weiterzulesen ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo Aleshanee!

      Ja, Krampus habe ich auch gelesen, das war mal eine düstere Leseerfahrung – Brom ist schon ganz speziell! Wer weiß, wann ich die Shadowhunter-Reihe jemals weiterlese, es gibt so viele andere tolle Bücher xD

      Viele Grüße, Ramona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.