[31 Tage – 31 Bücher] Tag 27 – Ein Buch, dessen Hauptperson dein „Ideal“ ist

Puh, das finde ich genauso schwer, wie eine Figur zu finden, die mir ähnelt. Auch hier muss ich sagen, ein einziges konkretes Buch kann ich nicht nennen, denn mir gefallen viele Figuren, aber wohl auch nicht in ihrer Gänze, d.h. die Vielfalt der Figuren gefällt mir sehr gut, aber darauf folgt auch irgendwie, dass ich manche Seiten weniger leiden kann als andere. Da wäre einmal Thursday Next von Jasper Fforde, sie ist chaotisch, mutig und geht ihren Weg, oder aber Maggie aus der Tintenwelt, die Bücher so sehr liebt wie ich. Auch wäre noch Rosa aus Kai Meyers erstem Arkadien-Band zu nennen. Sie ist keine einfache Persönlichkeit, hat eine egal-Einstellung gegenüber anderen Menschen und ist doch innerlich verletzlich.

So könnte ich weitermachen und etliche Bücher aufzählen mit Protagonisten, die ich einerseits liebe, aber andererseits auch nicht so sehr, dass ich von einem „Ideal“ sprechen könnte. Deshalb belasse ich es auch dabei – zumal mich mein Bett gerade lautstark ruft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.