[31 Tage – 31 Bücher] Tag 4 – Dein Hassbuch

Welches Buch hasse ich? Das ist eine ganz schön schwierige Frage, finde ich. Denn welches Buch ist schon wirklich hassenswert? Ist es Frankenstein von Mary Shelley, weil ich mich durch das Buch wochenlang hindurch gequält habe, um sagen zu können „Den Klassiker der Weltliteratur habe ich gelesen!“? Oder aber Wings von Aprilynne Pike, ein Buch, das einfach nur richtig dumm und oberflächlich ist mit stereotypen Figuren und unglaubwürdiger Handlung? Es war eine wahre Enttäuschung! Oder sind es Bücher, die ich nicht einmal zu Ende gelesen habe, wie Das karmesinrote Blütenblatt von Michel Faber?

Ein richtiges Hassbuch habe ich wohl nicht, aber dennoch gibt es das eine oder andere Buch, das ich weniger gut bis überhaupt nicht ausstehen kann. Diese drei sind mir wohl am besten im Gedächtnis geblieben, aber um ganz ehrlich zu sein: Die meisten schlechten Bücher – vielleicht auch welche die hassenswert sind – habe ich bereits wieder vergessen, denn ich erinnere mich lieber an die richtig guten Bücher. :zwinker:

3 Kommentare

  1. Neee, man sollte sich auch für Klassiker nirgendwo durchquälen – da muss ich dir recht geben 🙂
    Und “Wings” ist wirklich schlecht? Das steht noch auf meinem Wunschzettel weil es vom Inhalt her ganz nett klang… aber jetzt überlege ich mir das noch mal bevor ich auf die Idee komme es zu kaufen.

  2. Wings war DER Flop im Jahr 2009 schlechthin. Wenn ich es mir recht überlege, dann war es wohl überhaupt das schlechteste Buch, das ich je gelesen habe… ich kann mich momentan zumindest an kein gleichwertig niederschmetterndes, völlig an den Haaren herbeigezogenes Buch erinnern… An deiner Stelle würde ich es schnell vom Wunschzettel streichen. ^^ Das muss man sich wirklich nicht antun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.