#BSBP | 9. BuchSaiten Blogparade – Jahresabschluss 2017

9. BuchSaiten Blogparade Jahresabschluss 2017

Es ist schon ein richtiges Ritual geworden zum Jahresanfang das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und zwar mit der BuchSaiten Blogparade zum Jahresabschluss, die inzwischen bei Petzi von Die Liebe zu den Büchern ein neues Zuhause gefunden hat. Da ich diese Woche noch Urlaub habe, nutze ich die Zeit und bringe mein Blog wieder etwas auf Vordermann, erstelle neue Seiten, Kategorien und plane ein Blogkonzept – zumindest im Groben, was ich in 2018 alles machen möchte. Daher lohnt sich doch auch der Blick zurück, was ist passiert in 2017?

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

Schon vor längerem habe ich mich dazu entschieden die Bücher aus der Reihe #Shakespeare400 zu lesen, die beim Knaus Verlag erscheinen. Zwar bin ich da im letzten Jahr etwas ins Stocken geraten (die Lektüre „Hexensaat“ von Margaret Atwood liegt auf dem aktuellen Lesestapel!), aber ein Buch habe ich gelesen, das mich echt umgehauen hat, obwohl ich zuerst dachte, dass es eine ganz normale Lektüre werden wird:

Der weite Raum der Zeit“ von Jeanette Winterson hat eine unfassbare Sogwirkung, mit Figuren, die nicht schwarz oder weiß sind, sondern tiefgründig und vielfältig. Ihr Buch ist keine klassische Liebesgeschichte, sondern ein Familiendrama, das die Charaktere zwingt aus dem Chaos der Vergangenheit herauszukriechen und  in der Gegenwart neu zu ordnen.

9. BuchSaiten Blogparade Jahresabschluss 2017 Der weite Raum der Zeit

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Vielleicht lag es an meinen Erwartungen oder daran, dass ich historische Romane nicht so gerne lese. Vielleicht auch an den ausufernden Naturbeschreibungen oder die bloße Tatsache, dass ich die Region der Pfaueninsel selbst nicht wirklich gut kenne. Naheliegend ist, dass es wohl die Mischung aus all diesen Punkte war, weshalb mich „Die Pfaueninsel“ von Thomas Hettche – obwohl ein grandios konstruierter Roman – nicht von sich überzeugen konnte.

9. BuchSaiten Blogparade Jahresabschluss 2017 Die Pfaueninsel

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Meine Neuentdeckung 2017 war der japanische Autor Fuminori Nakamura mit seinem Buch „Der Dieb„. Ich bin ein großer Fan japanischer Literatur, auch wenn das Lesepensum in diesem Bereich in den letzten Jahren etwas abgenommen hat. Dies wollte ich 2017 aber wieder ändern (und für 2018 ist auch schon ein bisschen was geplant) und habe dabei eben diesen Autor entdeckt.

Fuminori Nakamura beherrscht die Kunst eine ganz bestimmte Atmosphäre mit seinen Worten zu erzeugen, die mich gepackt hat und die ich ganz stark bewundere. „Der Dieb“ ist ein düsterer Roman, der die Tokioter Unterwelt aufzeigt.

9. BuchSaiten Blogparade Jahresabschluss 2017 Der Dieb

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Puuuh, das ist für mich wohl die schwerste Frage überhaupt. Ich hab leider nicht immer alle Bücher, die ich gelesen habe an einem Ort. aber mir ist da doch noch ein Cover eingefallen, das einfach irgendwie cool ist. Es ist anders und passt auch perfekt zum Inhalt – der ist nämlich auch anders: „Leben ist keine Art mit einem Tier umzugehen“ von Emma Braslavsky.

9. BuchSaiten Blogparade Jahresabschluss 2017 Leben ist keine Art mit einem Tier umzugehen

 

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2018 lesen und warum?

Science Fiction natürlich!!! Diese Lesephase wird garantiert noch etwas andauern. Sie muss sogar, denn wenn ich auf meinem SuB – Stapel ungelesener Bücher blicke, dann habe ich in 2017 ordentlich SciFi-Lektüre angesammelt, die nun gelesen werden will. Deshalb ist es auch nicht nur ein Buch, das ich in diesem Jahr unbedingt lesen will, sondern eine Reihe: The Expanse von James Corey.

Dabei fokussiere ich mich auf die Taschenbuchausgaben, die knallige Farben haben und man von vornherein erkennt: die gehören zusammen! Ich weiß, dass Band 4 in diesem Jahr auch in dieser schönen Optik erscheinen wird und hoffe natürlich sehr stark, dass der Verlag dabei bleiben wird, bis die – es soll insgesamt neun Bände geben – Bücher alle erschienen sind.

9. BuchSaiten Blogparade Jahresabschluss 2017 The Expanse

Wenn ihr nur ein Buch-Highlight aus 2017 empfehlen dürftet, welches wäre das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.