[Blog/SuB-Aufbau] Die ersten Stunden meiner Sommersemesterferien

Heute war es endlich soweit: Die letzten Seminare fanden statt, Hausarbeitsbesprechungen standen an, Sprechstunden und meine Tutoriumsschützlinge noch ein letztes Mal motivieren für die morgige Klausur in der mittelhochdeutschen Sprache. Um 14 Uhr hieß es dann endlich für mich: Jeglichen Stress hinter mir lassen, mich völlig entspannen und wissen: erst einmal darfst du Nichts tun und das ganz ohne schlechtes Gewissen!

Das habe ich ungefähr eine gute Stunde durchgehalten, aber nun sitze ich hier am PC und schreibe – natürlich! – einen Blogbeitrag, damit die lange Zeit des Schweigens und des partiellen Postens endlich vorbei ist! Ich bin wieder da und zwar (beinahe) frisch und (absolut) munter! In den letzten 1 ½ Wochen habe ich ca. 5 Seiten gelesen, das wird nun auf mindestens 250 % hochgefahren, die ersten Bücher liegen schon vor mir und mit der Post gab’s diese Woche auch noch was.

Neben dem vielen Stress hatte ich letzte Woche nämlich durchaus noch Zeit, ganz nebenbei (ich hatte doch keine Lust zu lernen!), die Verleihung des Bachmannpreises zu schauen und besonders gut hat mir der Autor Thomas Klupp gefallen, der (leider) nur den Publikumspreis erhalten hat (den aber zurecht!) und weil ich zwar keine Zeit zum Lesen hatte – aber sehr wohl zum Bestellen – habe ich mir seinen Debütroman gekauft und schon die ersten Seiten gelesen! (Ich glaube das waren oben genannte 5 Seiten…)

 

Paradiso von Thomas Klupp

Inhaltsangabe des Verlages:

Es ist heiß. Glühend heiß. In der flirrenden Tankstellenluft wartet Alex Böhm auf einen gelben Kombi, der gleich an den Zapfsäulen halten und ihn nach München bringen soll. Von dort wird er am nächsten Morgen mit seiner Freundin Johanna nach Portugal fliegen. Das ist der Plan.

Aber dann taucht Konrad auf, der „Loserkonrad“ aus Schulzeiten, und diese Begegnung katapultiert Böhm auf das Minenfeld seiner Vergangenheit. Während er in atemlosen Monologen einen Zünder nach dem anderen schärft, findet er sich plötzlich am Rand der Autobahn wieder, auf sonnenverbrannten Rastplätzen und in den Kellergewölben bayerischer Provinz-Erotheken. Er begegnet bekehrten Lastwagenfahrern mit langen Messern, schwärmenden Hippiemädchen, Dostojewski-Jüngern und Jana-Hensel-traumatisierten Taxifahrern. Der Weg führt Böhm immer tiefer in seine alte Heimat, die nördliche Oberpfalz, bis es ihn schließlich auf ein Fest am Paradiso verschlägt, eine(r) Kiesgrube tief im Wald.

Dort kommen all diejenigen zusammen, die in seinem Leben eine Rolle gespielt haben, darunter sein bester Freund und die Frau, die er liebt. Er hat sie verlassen, für eine Andere, Schönere, aber in Böhm fängt es zu ticken an. Als er das Fest mit Speed-verschnupfter Nase kurz nach Sonnenaufgang verlässt, ist nichts mehr wie zuvor.

Weil es so schön war, habe ich dann auch gestern noch ein Hörbuch bei Audible bestellt – auf Anraten von Nina, die gerade ein Hörbuch hört, das von Andrea Sawatzki gelesen wird. Dieses HB ist wohl nich so toll, deshalb gab es dazu auch keine Hörempfehlung, allerdings ein paar andere Bücher mit Andrea Sawatzki als Sprecherin und da konnte ich nicht widerstehen mir Flavia de Luce. Mord im Gurkenbeet von Alan Bradley zu besorgen!

Flavia de Luce. Mord im Gurkenbeet von Alan Bradley

Inhaltsangabe des Verlages:

Flavia ist zwar erst elf, hat es aber faustdick hinter den Ohren bzw. in ihrem Labor. Die Leidenschaft der klugen Kleinen gilt nämlich der Chemie. Vor allem todbringende Substanzen wie indianische Pfeilgifte und Arsen haben es ihr angetan. Und sie interessiert sich nicht nur dafür, sie setzt ihre Kenntnisse auch ein: Wer Flavia dumm kommt, klagt vielleicht schon bald über einen brennenden Ausschlag oder juckende Pusteln … Als Flavia eines Morgens eine Männerleiche im Gurkenbeet des Familienanwesens findet und ihr Vater des Mordes verdächtigt wird, entdeckt Flavia eine zweite Passion: die Detektivarbeit.

Aktueller SuB-Aufbau: 136

2 Kommentare

  1. Flavia ist toll! Flavia ist die absolut Coolste!! Flavia! Flavia! Ich habe vorgestern den zweiten Band beendet und bin süchtig!! Flaviaflavia!! Viel Spaß beim Hören! Wenn dus lesen willst, melde dich bei mir!!
    Und außerdem: Ich wünsche dir einen schönen Ferienanfang! Bayern beneidet dich!! 😀

  2. Oh ja! Falls du heute Nacht glaubst ein Geisterlachen sucht dich heim, das bin ich. Ich schicke mein gröhlendes Lachen eben los! :kaputtlach:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.