Buchbenutzungsgegenstände zum Geburtstag

Der letzte Gast ist nach Hause gefahren, alle Feierutensilien beseitigt und das bedeutet, ich kann mich eingehend mit meinen tollen Geschenken befassen. Darunter gab es auch Einige, die euch Buchfreunde interessieren könnten.

Dieses Jahr – man mag es glauben oder nicht – habe ich kein einziges Buch zum Geburtstag bekommen. Ich habe mir allerdings auch keines gewünscht, das sollte ich dazu sagen (mein SuB wird es mir danken!). Im Prinzip habe ich mir fast gar nichts gewünscht, außer die tollen Buchstützen (denn bisher hatte ich noch keine – unglaublich oder?), die ich dann auch tatsächlich geschenkt bekommen habe. *freu*

Aber das war nicht das einzige Geschenk, das sich mit meiner Buchsucht verbinden lässt.  :haufen: Ich glaube meine Freunde kennen mich einfach zu gut – oder aber ich bin viel zu durchschaubar. *g*

Ich bin nun außerdem stolze Besitzerin einer Leselotte. Diese habe ich mir vor allem letzte Woche – in der ich fast nur Hardcoverbücher am Schreibtisch gelesen habe – sehnlichst herbeigewünscht. Danach hatte ich nämlich tatsächlich „schwere Lesearme“. Natürlich kam vom Rest meiner Geburtstagsgesellschaft gleich die laute Frage „Was ist das?“ und beim Vorführen der Lotte stieß sie auf wohlwollende Klänge. Sie ist aber auch toll, in ihrem hübschen Rot. :geschenk:

Aber als ob das nicht noch genug wäre, habe ich auch noch einen tollen Stoffumschlag zum Transport besonders wichtiger Literatur erhalten: Die Pflichtlektüre, sogar mit integriertem Lesezeichen. ^^ Jetzt muss ich nur noch schöne Plätze für meine Geschenke finden und danach werde ich mich gleich etwas in meinem Bett lottern und die Leselotte einweihen!

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.