[Buchmomente] Brauche ich einen Psychiater?

Seht ihr die Bücher dort oben?! Das sind — ich hab sie nicht gezählt, aber doch einige (grandiose und bestimmt auch lesenswerte) Bücher! Die werde ich heute alle in mein Auto stopfen, damit ich sie morgen mit nach Hause nehmen kann. Warum?! Tja, ich habe versucht mir vorzustellen, auf welche Bücher ich in den nächsten (ca.) 5 Wochen nicht verzichten kann. Dabei ist DAS rausgekommen. Als ich die Liste erstellt habe, welche Bücher ich auf jeden Fall mitnehmen muss (dazu muss ich sagen, dass auch meine in Konstanz gelesenen Bücher darunter sind – links ganz unten versteckt), kam mir doch der Gedanke, ob ich nicht einen Psychiater brauche.

Man muss nämlich dazu sagen, dass noch ca. 80 Bücher zu Hause auf mich warten, klar, davon sind einige SuB-Leichen, denn schließlich habe ich die meisten neueren Bücher mit in meine neue Heimat gebracht, aber dennoch… Auch zu Hause erwartet mich noch das eine oder andere Reziexemplar/Gewinnbuch. Die wollen auch gelesen werden, aber nein, Kari muss zusätzlich noch einen ganzen Haufen anderer potenzieller Lektüren mitschleppen.

Nichtsdestotrotz fand ich, dass mein Bücherhaufen ein kleiner Buchmomente wert war. Welche Bücher würdet ihr unbedingt mitnehmen wollen, wenn ihr für längere Zeit verreist und keine Möglichkeit habt mal schnell ein Buch von Zuhause zu holen?

10 Kommentare

  1. Ich hab dir ja am Freitag schon gesagt, dass ich nicht finde, dass du einen Psychiater brauchst. Ich nehm teilweise für 2 Wochen 10 Bücher mit, nur damit ich bloß auch Auswahl habe, denn nichts ist blöder als Lust auf Lesen habe und nur Bücher zur Wahl auf die man in dem Moment keine Lust hat. Je mehr Auswahl, desto besser. Und das was du gelesen hast, kannst du dann ja auch gleich da lassen, also schaffst du damit auch Platz in deiner WG 😀

  2. xD Find ich nicht, dass du einen Psychiater brauchst! Für 10 Tage Urlaub hab ich 12 Bücher mitgeschleppt, davon einige mit über 500 Seiten – aber man braucht schließlich Auswahl ;D
    Du bist einfach eine ganz normale Buch-Süchtige. *g*

  3. Sagen wir mal so, wenn du einen Psychiater brauchst, dann brauche ich auch einen :zwink:
     
    Ich kenne das Ploblem auch, da fährt man einige Tage weg und muss sich entscheiden, welches Buch nehme ich mit. Das meiste was ich mal für EINE NACHT mitgeschleppt habe waren 4 Bücher, mit zurück genommen hatte ich dann übrigens 6, die haben sich irgendwie vermehrt. Also mach dir keine sorgen,das ist normal bei uns Bibliophilen…. :wurm:

  4. :zumlachen:
    Ok, so viel würden es bei mir nicht werden aber doch, wenn ich 5 Wochen in die Ferien ginge und ich echt nur Zeit für mich hätte würde ich folgende 5 Mitnehmen…
     
    Vatermord und andere Familienvergnügen von Steve Toltz
    Kleine Schiffe von Silke Schütze
    Aprilgewitter von Iny Lorentz
    Nybbas Träume von Jennifer Benkau
    Kalte Asche von Simon Backett
     
    Aber bei dir bin ich ja mal gespannt welche du dann wirklich gelesen hast wenn du zurück bist und wie du sie gefunden hast. Bin ja sehr auf deine Meinung von Silberlicht und Das Spiel neugierig. :zwink: Und von wegen Psychiater… Sind wir nicht alle etwas Blunah :wolke: Wer will denn schon normal sein

  5. Hui, das sind sicher an die 20 Bücher, oder? In 5 Wochen… das sind ca. 35 Tage… naja, das ist machbar. Zumindest wenn du sonst nichts mehr machst außer zu lesen 😀 Aber vrrückt ist das nicht! Hätte ich noch so viele gute Bücher zu Hause rumliegen, dann würde ich garantiert auch so viele mit mir rumschleppen. Gerade bin ich nur übers Wochenende bei meinen Eltern und habe “zur Vorsicht” 4 Bücher mitgenommen. Ist wohl in der Relation auch etwas viel 😉
    Was solls: wir Leseratten sind halt alle etwas komisch. Oder, Moment: wenn wir alle etwas komisch sind, dann sind eher die komisch, die nicht so viele Bücher mit sich rumschleppen :-p

  6. Ihr beruhigt mich wirklich 😀 Mir ist außerdem schon klar, dass ich diese ganzen Bücher niemals in der Zeit lesen werde, aber wie Steffie schon meinte, die Auswahl ist wichtig!

    Es wäre grauenvoll, wenn ich nur Bücher lesen wollte, die ich grad nicht zur Hand habe… *bibber*

    @ Sarah: Also wenn man das hochrechnet, 4 Bücher an einem Wochenende – sagen wir also 3 Tage. ==> ich schätze mal ich hab so um die 23 Bücher für gute 35 Tage… ok, ich glaub ich toppe das trotzdem  :verrueckt: Aber alle Bücher hatten Platz in meinem Auto…  :schieflach:

  7. @ Pudelmuetze: Oh Gott, wenn ich das auch machen würde, wie viele Bücher müsste ich dann zurückbringen… neein ich hab für August ein Buchkaufverbot, so viel kann sich da gar nicht anhäufen 😉

  8. Ach iwo! *lol* Das ist doch nur das typische Verhalten Süchtiger XD

    Lieber zu viele Bücher mitnehmen als zu wenig. Außerdem sind ein paar wirklich tolle Bücher dabei.

  9. Dem schließ ich mich an – lieber zu viel als zu wenig. 😉
    Ich würde wohl auch sehr viele Bücher mitnehmen, mal überlegen …
     
    “Linger”, wenn ich es noch schnell bestellen kann. -lach- “Das Tal: Die Katastrophe”, “Pastworld”, “Arthur und die Vergessenen Bücher”, “Rampant”, Der Kinderdieb”, “Die Katze”, “Die Prinzessinnen von New York”, “Sprich” … und so weiter und so fort. xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.