[Buchmomente] Das Comic-Manifest & Co.

Wenn ihr mein Blog in den letzten Wochen verfolgt habt, dann wisst ihr es bereits: ich bin wieder zum Comic-Fan geworden. Desto mehr freue ich mich, dass sich auch auf dem Comicmarkt gerade so einiges tut. Unter anderem wurde am 02.09.2013 auf dem Internationalen Literaturfestival in Berlin ein „Comic-Manifest“ veröffentlicht, damit Comics offiziell als Kunstform anerkannt werden sollen, die ihre Gleichberechtigung neben Literatur, Theater, Film und Oper erhalten soll.

Denn Comics finden sich auch im deutschen Feuilleton, sind nicht nur humorvolle Unterhaltungsbilder, sondern behandeln ebenso ernste Themen. Vom Comicstrip, den man in fast jeder Tageszeitung findet, bis hin zum Graphic Novel lässt das Medium Comic eine wahre Bandbreite an Möglichkeiten erstrahlen, wie Themen verarbeitet werden können.

Auch ich habe diese Woche eine Blogger-Kolumne im Bereich Comics bei LovelyBooks geschrieben. Unter dem Thema „Sind Superhelden out? Die neuen und alten Helden im Comicformat“ habe ich nicht nur einen Mini-Querschnitt der Superhelden-Comicgeschichte versucht (woran man nur scheitern kann, denn dazu bräuchte es schon einen kompletten Aufsatz), sondern mir Batmans neues Gesicht Ben Affleck zum Aufhänger gemacht. Schaut einfach mal in die Comic-Kolumne rein und diskutiert mit mir über die Superhelden des modernen Comics!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.