Die Faszination am Lesen

Durch Zufall bin ich auf Lyras Blogparade gestoßen und konnte mich natürlich nicht beherrschen auch meinen Senf dazuzugeben – zumal da es sich ja um mein Lieblingsthema dreht ^^

Mh – eigentlich ganz einfach zu beantworten: Faszination am LESEN – klingt banal, nicht wahr? *lach*Ok, lasst es mich versuchen zu erklären – vielleicht kennen das viele von euch:
Bücher sind faszinierend.
Von ihnen lassen wir uns Beaten, Anregen, Motivieren, in andere Welten hineinziehen lassen oder einfach die Zeit tot schlagen…mhh… Aber WAS genau ist für euch das faszinierendeWORIN liegt eure Motivation / der Sinn ein Buch oder Bücher zu lesen?

Was genau macht Bücher so faszinierend? Eine Frage, die für mich ins Unendliche geht, denn es gibt so vieles, was an Büchern schön ist, weshalb mir das Lesen so viel Freude bereitet und wieso ich von Büchern einfach nicht genug bekommen kann. Warum lese ich?

~~~

Bücher stürzen einen in andere Welten. Sie lassen den Alltag um uns herum vergessen. Wenn ich viel Stress habe, dann setze ich mich gern mal für ein paar Stunden einfach nur hin, greife zu einem Buch und tauche ab, um alles um mich herum zu vergessen. Dabei begebe ich mich dann mit den Protagonisten auf ein Abenteuer, leide und weine oder freue und hopse durch die Lüfte mit ihnen. Ich lasse mich ganz fallen und sehe – bei besonders guten Büchern – die fiktive Welt des Buches vor meinem inneren Auge auftauchen. Das ist weit besser als ein Film, bei dem man kaum mitdenken braucht und wenn ich am Ende eines Buches angelangt bin und wieder in der Alltagswelt auftauche, dann fühle ich mich manchmal richtig geschafft, aber einfach nur glücklich, so eine Geschichte hautnah miterlebt zu haben.

~~~

Bücher spenden Wissen. Schwarz auf Weiß gedruckte Buchstaben, die aneinandergereiht Informationen spenden und mich, in meinem Leben, bereichern, finde ich – um ehrlich zu sein – einfach nur toll. Ich lese auch sehr gerne Sach- und Fachbücher, die mich einfach auf einen neuen oder auch erweiterten Wissensstand bringen. Ich streiche mir dann auch liebend gern die Seiten voll, mache Notizen und schlage den einen oder anderen Sachverhalt nach, um noch mehr Details zu erfahren.

~~~

Bücher zum Anfassen. Bücher kann man antatschen, durchblättern, berühren, an ihnen riechen, sie anschauen, über das Cover streichen oder was einem sonst noch dazu einfällt. Ein ganz wichtiges Kriterium beim Lesen ist für mich das Buch als Ding. Manchmal, wenn ich ein neues Buch beginne, dann schaue ich mir erst das Cover an, präge es mir ein, streich einmal mit der Hand darüber und drehe es langsam herum, um den Klappentext zu lesen. Dann schlage ich es auf und oftmals ist das Innenleben – mal ganz abgesehen vom Inhalt – auch einfach nur schön fürs Auge. Da gibt es winzige Details, wie kleine Schnörksel um die Seitenzahlen oder wunderschön gestaltete Kapitelanfänge, manchmal sogar Bilder u.v.m.

Während ich lese, blätter ich auch sehr gerne die Seite durch, die ich schon gelesen habe, um zu sehen wie viel ich schon geschafft habe, oder wie viel mir noch bevorsteht. Wie lange ich noch im Genuss der Geschichte sein kann oder wann sie denn ENDLICH zu Ende ist. (kommt natürlich ganz auf’s Buch an ^^).

~~~

Manche Bücher haben eine Geschichte und damit meine ich nicht den Inhalt des Buches. Oft kaufe ich Bücher auf dem Flohmarkt oder bei Tauschticket und manche riechen nach Zeit (ja manch einer sagt stinken dazu) aber – solange es kein Rauchgestank ist – für mich beweist das nur, dass Bücher, wenn sie von Person zu Person getragen werden, immer ein Stück dieses Lebens mit sich mitnehmen und damit gestehe ich jedem Buch ein eigenes Leben ein. Eine Persönlichkeit, die sich weiterentwickelt und die sich jedes Mal ändern, wenn es gelesen wird. Mir ist es noch nie passiert, dass ich bei wiederholtem Lesen genau dasselbe Gefühl beim Lesen hatte, sondern ich habe immer neue Dinge entdeckt, fand andere Stellen interessanter oder lustiger und habe andere Szenen als wichtiger empfunden.

~~~

So und das war’s nun auch schon mit meinen Gedanken über die Faszination von Büchern und vom Lesen.

8 Kommentare

  1. Pingback: Lese-Parade | Schwarzekreide
  2. Pingback: LeseParade Ergebnis | Schwarzekreide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.