Ein ganz besonderes Geschenk

Heute war es soweit. Ich hatte meine offizielle, letzte Veranstaltung an der Uni Bayreuth und wurde am Ende ganz sentimental. Wobei ich sagen müsste, schon ganz zu Anfang, als mir eine sehr liebe Freundin ein Geschenk in die Hand gedrückt hat, mit der Anweisung es erst zu Hause zu öffnen. Als ich also nach knapp drei Stunden gerade eben ihr Geschenk ausgepackt habe, bin ich beinahe in Tränen ausgebrochen:

~~~

Außerdem lag noch eine ganz tolle Karte bei, in der sie sich für die gemeinsame Studienzeit bedankt hat und ich kann gar nicht sagen wie sehr ich mich über dieses Geschenk gefreut habe. Außerdem ist es geradezu perfekt für mich. Da könnte man beinahe meinen, sie ist in meinem Kopf (ein kleine Insider-Witz :hihi: ). Ich werde das Buch in Ehren halten und egal wohin es mich verschlägt, es wird mich begleiten. Mein Weg, den ich für mich gewählt habe, werde ich beschreiten und wenn ich einmal zweifeln sollte, dann nehme ich mir Karte und Buch her und mache mir damit Mut, den Weg weiterzugehen, auch wenn ich ihn allein beschreite –denn das macht mir momentan noch am Meisten Angst. Aber ich werde es trotzdem wagen, à la Goethe:

Was immer du tun kannst
oder träumst es zu können,
fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

~~~

Vielen Dank, liebe Julia, für dieses wunderbare Geschenk, das zwar klein ist, mir aber sehr viel bedeutet! :umarm:

~~~

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.