Rezension | Gekoski, Rick: Eine Nacht mit Lolita – Begegnungen mit Büchern und Menschen

Details:

Originaltitel: Tolkien’s Gown & Other Stories of Great Authors and Rare Books
Genre: Unterhaltung/Bücher über Bücher
Reihe: –
Gattung: Roman
Verlag: claassen ( 2006 )
Seiten: 195

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Dieses Schmuckstück habe ich als Restexemplar bei Amazon entdeckt und konnte nicht widerstehen, da mich Bücher über Bücher magisch anziehen.

Klappentext: Hinter jedem guten Buch steckt eine gute Geschichte.

Von Ernest Hemingway bis Salam Rushdie, von ULYSSES bis HARRY POTTER – dieser höchst amüsante Streifzug durch die Weltliteratur steckt voller Anekdoten über Begegnungen mit großen Schriftstellern und ist eine wahre Fundgrube für alle, die Bücher lieben.

Inhalt und Aufbau: Rick Gekoski war Universitätsprofessor und ist auf Umwegen zum Buchhandel, insbesondere zum Handel mit Erstausgaben berühmter Werke, gekommen. In diesem Buch berichtet er von ausgewählten Werken, die auf unterschiedlichste Art und Weise zu ihm gelangt sind. Zufall und Glück spielen dabei eine große Rolle.

Folgende Werke hat er sich hierfür herausgesucht:

  • Lolita von Vladimir Nabokov
  • Der kleine Hobbit von J.R.R. Tolkien
  • Herr der Fliegen von William Golding
  • Das Bildnis des Dorian Grey von Oscar Wilde
  • Unterwegs von Jack Kerouac
  • Ulysses von James Joyce
  • Söhne und Liebhaber von D.H. Lawrence
  • Der Fänger im Roggen von J.D. Salinger
  • Die sieben Säulen der Weisheit von Thomas Edward Lawrence
  • The Colossus and Other Poems von Sylvia Plath
  • Wiedersehen mit Brideshead von Evelyn Waugh
  • Drei Geschichten und zehn Gedichte von Ernest Hemingway
  • Die satanischen Verse von Salman Rushdie
  • Gedichte (1919) von T.S. Eliot
  • Harry Potter und der Stein der Weisen von J.K. Rowling

Meine Meinung:

Humorvoll erzählt Rick Gekoski von seinem Leben als außergewöhnlicher Buchhändler von Erstausgaben und limitierten Ausgaben. Er berichtet von einer Liebe zu Büchern, aber auch davon, dass er kein Sammler ist, sondern ein Käufer und Verkäufer. Er trifft auch wertvolle Ausgaben, berichtet von unterhaltsamen Geschichten, sowohl wie er zu dem ein oder anderen Buch gelangt ist, als auch von den Autoren selbst. Manchen von ihnen ist er begegnet (Golding), von anderen berichtet er aus Lebensausschnitten, wie z.B. Oscar Wilde oder D.H. Lawrence. Welche Reaktion erfuhren diese – noch heute berühmten – Werke als sie erschienen oder welche (Um-)Wege mussten einige von ihnen gehen, bis es überhaupt zu einer Veröffentlichung kam? Gekoski schafft gekonnt Verknüpfungen zwischen Autoren und Werken, zwischen Zeitgenossen und Menschen, die mit der „Buchwelt“ verwurzelt sind, herzustellen.

Eine unterhaltsame, schnelle Lektüre für Buchliebhaber. Es stößt den Leser auf die ein oder andere neue bzw. bekannte – aber noch nicht gelesene – Lektüre, die eine Überlegung wert ist. Daher 5 von 5 möglichen Sternen.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.