Gelesen | Lesestatistik April & Mai 2017

Die letzten zwei Monate waren aus Bloggerperspektive doch recht schwierig. Wer mir auf den sozialen Netzwerken wie Twitter oder Instagram folgt, der hat gemerkt, dass ich im Mai mit meinem Blog zu einem neuen Hoster gezogen bin. Schon seit einigen Monaten hat es mit meinem alten Hoster nicht mehr gut funktioniert. Keine Antworten auf meine Fragen, ein mysteriöser voller Speicherplatz und deshalb kein Bilderupload mehr möglich. Mit ein wenig Unterstützung von der lieben Mara (Buzzaldrins Bücher) hat der Blogumzug dann doch fast einwandfrei funktioniert – viel viel einfacher als beim letzten Mal. Und den eigentlichen Umzug habe ich sogar ganz allein auf die Reihe gebracht. Die seelische Unterstützung von der lieben Sandra (Buechergoere) war aber Gold wert!

Wenigstens hat die zeitweilige Blogunlust, die aus diesem ganzen Hosterchaos entstanden ist, nicht zeitgleich auch eine Leseunlust zur Folge. Denn in den vergangen zwei Monaten habe ich  zwar nicht sooo viele Bücher gelesen, wie einst (damals als ich noch Zeit hatte…) aber immerhin ein paar Bücher sind es im April und Mai 2017 geworden, die ich gelesen habe. Und einige gelesene Bücher waren sogar richtig super!

Gelesene Bücher:

„Paper Girls 1“ von Brian K. Vaughn
Gott ist nicht schüchtern“ von Olga Grjasnowa
„Leben ist keine Art, mit einem Tier umzugehen“ von Emma Braslavsky
„Das Leben nach Boo“ von Neil Smith
„Die Pfaueninsel“ von Thomas Hettche
„Gegen alle Regeln“ von Ariel Levy
„Emma“ von Jane Austen
„Sungs Laden“ von Karin Kalisa
What if? Was wäre wenn? Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen“ von Randall Monroe
„Die Wedernoch“ von Stefan Bachmann
Vom Ende an“ von Megan Hunter

Gehört:

„Gott, hilf dem Kind“ von Toni Morrison

Re-read:

Lesestatistik April und Mai 2017

Angefangen:

„Alpha und Omega. Apokalypse für Anfänger“ von Markus Orths
„Der Mann der zu träume wagte“ von Graeme Simsion (Hörbuch)
„I love Dick“ von Chris Kraus

Buchzuwachs:

„Das Leben nach Boo“ von Neil Smith
„4321“ von Paul Auster
„Ein wenig Leben“ von Hanya Yanagihara
„Gegen alle Regeln“ von Ariel Levy
„What if? Was wäre wenn? Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen“ von Randall Munroe
„Vom Ende an“ von Megan Hunter
„I love Dick“ von Chris Kraus
„The Expanse – 1 – Leviathan erwacht“ von James Corey
„Alpha und Omega. Apokalypse für Anfänger“ von Markus Orths
„Eiland“ von Aldous Huxley
„Giants – 1 – Sie sind erwacht“ von Sylvain Neuvel
„Für dich würde ich sterben“ von F. Scott Fitzgerald
„Gott, hilf dem Kind“ von Toni Morrison (Hörbuch)
„Der Mann der zu träume wagte“ von Graeme Simsion (Hörbuch)

Aussortierte Bücher:

„Not Sorry“ von Sarah Knight

Buchabbrüche:

Aktueller SuB-Stand:

254 Bücher

+ 14  | – 13

16 Kommentare

  1. Hallo liebe Ramona,

    mich hatte leider eine ganz fiese Leseunlust im Griff und ich arbeite mich nur sehr langsam wieder da raus. Zu dem hatte ich im Mai dann auch noch eine gewisse Blogunlust, was vor allem privater Natur geschuldet war. Du hast aus meiner Sicht also wirlich wahnsinnig viele Bücher gelesen. 😉 Und Ups der SUB hat bei dir ja auch eine beachtliche Größe, kommt mir irgendwie bekannt vor.

    Ganz liebe Grüße
    Karin

    1. Liebe Karin, Leseunlust kenne ich nur allzu gut. Die hat mich dieses Jahr auch schon gepackt, aber ganz besonders im letzten Jahr. Da muss man sich regelrecht wieder daraus hervorziehen, das ist manchmal gar nicht so einfach. Aber solche Phasen gibt es ja immer mal und das Gute ist: sie gehen vorbei! (Haha, ja mein SuB ist ganz ordentlich. *hüstel*)
      Viele Grüße, Ramona

  2. Hallo Ramona,

    Respekt das du den Umzug geschafft hast! Mich würde das wahrscheinlich die letzten Nerven kosten und ich hoffe es muss nie sein 😊 Jede Menge gelesen und jede Menge neue, ein bisschen leben subt bei mir und ich weiß noch nicht wann ich es lesen werde… Ich lese meistens abends und habe mir sagen lassen, das sollte man eher nicht tun, da es doch sehr heftig ist. Mal schaun. Bin neugierig was du dazu sagst.

    LG Sonja Béland

    1. Hallo Sonja,

      tatsächlich dachte ich das auch und ein paar Nerven habe ich beim Blogumzug auch echt verloren. Aber dieses Mal (ist schon der zweite) war es nicht so schlimm. Bei letzten Mal musste ich mir sogar Hilfe bei einem Freund suchen. Jetzt hat es mit etwas Motivations- und Anschubs-Hilfe auch gut allein geklappt.

      Viele Grüße, Ramona

  3. Hallo Ramona,

    ich habe über das #litnetzwerk zu dir und deinem Blog gefunden. Deine gelesenen Bücher für die zwei Monate sind ganz ordentlich, da kann ich nur ein wenig neidisch aus der Wäsche schauen. Blog- und Leseunlust kenne ich leider nur zu gut. Immer gibt es etwas, das sich dazwischen drängt. Seien es nun ein paar entspannende Seiten, die man lesen will oder ein Blogbeitrag, den man schon lange geschrieben haben wollte, immer gibt es Dinge, die noch wichtiger sind. Daher habe ich momentan eine bereits seit Monaten andauernden Lesezeitmangel. Ich wünsche dir noch ein kommentarreiches Wochenende und viel Lesezeit 🙂

    Liebste Grüßlies
    Nina

  4. Hey,
    also ich finde, deine Lesemonate sind doch super. Leseunlust hat man mal! 😉

    Sind das deine Papageien auf dem Bild? Mein Vater hatte damals auch einige. Irgendwie finde ich die putzig, aber andererseits irgendwie beängstigend mit dem spitzen Schnabel…

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    über #litnetwerk
    http://www.angeltearz-liest.de

    1. Hallo Steffi!

      Die Papageien gehören meiner Mutter. Ja vor dem spitzen Schnabel sollte man Respekt aber keine Angst haben. Wenn man weiß, wie man mit den Tierchen umgeht ist alles gut. Am Anfang war der eine oder andere Biss schon mal drin. Inzwischen kommt das eigentlich nur ganz selten vor, bei mir schon Jahre nicht mehr (aber so oft bin ich nicht mehr Zuhause). Selbst möchte ich keine Papageien, weil sie einfach unheimlich zeitaufwändig von der Pflege her sind.

      Viele Grüße, Ramona

  5. Hey Ramona!
    Wahnsinn, wie schaffst du es so viele Bücher zu lesen? 🙂 „Emma“ von Jane Austen gehört zu meinen Lieblingsbüchern (eigentlich alle Bücher von Jane Austen). Wie hat es dir gefallen? Ich liebe die Sprache und die Gesellschaft zu der Zeit einfach. Jedes Mal fühlt es sich beim Lesen wie das Eintauchen in eine andere Welt an! #litnetzwerk
    Liebe Grüße
    Svenja (www.pantaubooks.wordrpess.com)

    1. Liebe Svenja,

      eigentlich liebe ich Jane Austen auch und „Pride und Prejudice“ gehört zu meinen Lieblingsbüchern. Mit „Emma“ bin ich allerdings gar nicht klar gekommen. Ich fand fast alle Figuren durchweg nervig und die Dialoge fast wie eine Parodie. Die Themen und ständigen Wiederholungen. Ich hab mich für den Buchclub irgendwie durchgequält, aber mit Jane Austen muss ich mich irgendwann erst wieder versöhnen.

      Viele Grüße, Ramona

  6. Hallo Ramona,

    deine Leseliste ist ja beachtlich und das noch bei Umzugsstress. Wie hat dir „Sungs Laden“ gefallen? Ich war ja total begeistert und habe das Buch auch schon verschenkt. Ich wünschte, es würde so einfach funktionieren!

    Liebe Grüße
    Mona

    1. Liebe Mona,

      „Sungs Laden“ war okay. Mich konnte es irgendwie so gar nicht packen, aber vielleicht lag das daran, dass ich Berlin zwar mag und schon ein paar Mal dort war, aber keine so richtige Bindung habe.

      Viele Grüße, Ramona

  7. Hi Ramona,
    ich habe soeben durch das #litnetzwerk deinen tollen Blog entdeckt und finde er ist von oben bis unten einfach perfekt! Deine Beiträge sind einfach super und auch dieser hier war wieder phänomenal!! <3 Ich muss allerdings entgeistert fragen: Wie schaffst du es dermaßen viele Bücher zu lesen? :-O Das ist ja unglaublich *-* !!! Ich bin baff!
    Alles Liebe und noch einen schönen Tag dir,
    -Felia <3

    1. Liebe Felia,

      vielen lieben Dank für die wunderbaren Worte deinerseits. Ich hab mich richtig arg darüber gefreut. Mein Blog existiert ja schon seit 9 Jahren, aber manchmal zweifle ich, ob er noch so taugt. Deshalb freut mich dein Kommentar umso mehr! Wie ich so viele Bücher schaffe? Eigentlich sind es in den letzten Jahren immer weniger geworden, die ich so lese. Ich bin einfach eine recht schnelle Leserin, daran mag es wohl liegen.

      Viele Grüße, Ramona

  8. Hey Ramona,

    Schön, dass der Blogumzug fast einwandfrei funktioniert hat und du dabei tolle Hilfe und Unterstützung hattest. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass bei deinem neuen Hoster alles super läuft.
    Trotz des ganzen Stress bist du ja dennoch ordentlich zum Lesen gekommen. Deine Bücher kenne ich alle nicht wirklich. Von einigen habe ich gehört, es ist aber auch nicht unbedingt mein Beuteschema.

    LG, Moni
    #litnetzwerk

  9. Hey Ramona,
    ich war zuerst total erschrocken, als ich dachte es gehe nur um den Mai XD Ich habe im Mai leider nicht soo viel gelesen (hänge immer noch an Herr der Ringe) aber na jaa ich hoffe, dass das besser wird.
    Dein SuB hat ja auch eine beachtliche Größe 😀
    Liebe Grüße
    Chiara
    #litnetzwerk

    1. Hallo Chiara,

      ja, das sind dieses Mal 2 Monate, ich habs anders nicht hinbekommen. An „Herr der Ringe“ hing ich damals auch länger, aber es lohnt sich, liebe die Geschichte sehr. Viel Spaß weiterhin!

      Viele Grüße, Ramona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.