[Gewinnspiel + Produkttest] Der BücherScheck

Ihr verschenkt gerne Bücher? Doch manchmal wisst ihr einfach nicht, welchen Lesegeschmack der Beschenkte hat oder welche Bücher bereits in seinem Regal vorhanden sind? Dann bietet es sich an einen Büchergutschein zu verschenken. Diese gelten aber meist nur für einen Buchladen oder eine Filiale, genau dann kommt der BücherScheck zum Einsatz. Dieser ist bundesweit in allen teilnehmenden Buchhandlungen einlösbar, lässt sich also in München kaufen und dann in Hamburg oder Berlin einlösen. Auch Buchhandlungen in kleineren Städten sind oft Teilnehmer am BuchSchenkService.

Der Produkttest

BücherScheck, Buchhandlung SchuttBuchhandlung SchuttIch durfte einen solchen BücherScheck im Wert von 20 Euro testen und habe mir dazu über die Buchhändlersuche auf www.buecherscheck.de eine Buchhandlung ganz in meiner Nähe ausgesucht, nämlich die Buchhandlung Schutt in der Arnsburger Straße 76 in Frankfurt am Main.

Bewaffnet mit Scheck, Kamera und jede Menge Bücher auf meiner Wunschliste bin ich also mit meiner Helfershelferin und langjährigen Freundin Jojo, die dieses Wochenende zu Besuch war, losgepilgert und habe die kleine aber wunderbare mit ihren bis unter die Decke reichenden Regalen gefunden. Nicht nur die Inhaberin, sondern auch die Mitarbeiter waren hilfsbereit und sehr freundlich, sodass ich in Ruhe stöbern und Fotos machen konnte. Ein Buch meiner Wahl war dann auch recht schnell gefunden, denn die Buchhandlung ist wirklich up-to-date und so durfte dank BücherScheck Das Haus der vergessenen Bücher von Christopher Morley aus dem Atlantik Verlag bei mir einziehen.

Der Ablauf? Ganz einfach. Der BücherScheck funktioniert wie ein ganz normaler Gutschein, nur dass man ihn eben in Ort A kaufen und in Ort B einlösen kann. In jeder Buchhandlung, die am BuchSchenkService teilnimmt, kann ein solche BücherScheck gekauft und eingelöst werden. Scheck und Buch habe ich anDas Haus der vergessenen Bücher von Christopher Morley der Kasse vorgezeigt, Restgeld erhalten und mein Buch in einer tollen Atlantik-Tüte (!) mit nach Hause getragen.

Das Gewinnspiel

Ihr wollt das auch einmal probieren? Gar kein Problem! Ich habe 4 BücherSchecks je 10 Euro, die ich gerne unter allen verlosen möchte, die unter diesem Beitrag kommentieren und folgende Frage beantworten*:

Verschenkt ihr lieber Bücher oder doch auch Buchgutscheine? Zu welcher Gelegenheit passt besser das eine oder das andere?

Neben den BücherSchecks erhält jeder der Gewinner auch noch ein kreisrundes Bücherscheck-Mousepad sowie einen BücherScheck-Button in Rot.

Das Gewinnspiel endet am 21. September 2014.

BuchSchenkService, BücherScheck

Der Lostopf

Wenn ihr unter diesem Beitrag kommentiert, dann landet ihr 1x im Lostopf.

Zusätzlich stehen euch noch folgende Möglichkeiten offen:

  1. Teile diesen Beitrag bei Twitter und ein weiteres Los landet in deinem Namen im Lostopf. Bitte in einem Kommentar hier mitteilen, dass es einen Gewinnspiel-Tweet gibt, oder mich im Tweet einfach verlinken: @Eltragalibros.
  2. Wer noch ein weiteres Los im Lostopf haben möchte, der kann das Gewinnspiel noch zusätzlich auf Facebook öffentlich teilen. Auch hier bitte kurz Bescheid geben, oder über meine Fanpage El Tragalibros teilen, sodass ich automatisch verlinkt bin und es sehen kann.

* Hinweis: Bitte nur teilnehmen, wenn ihr einen Wohnsitz in Deutschland habt sowie volljährig seid.

 

40 Kommentare

  1. Ich verschenke eigentlich beides gleich gern. Wenn ich die Person gut kenne und genau weiß, welches Buch er/sie sich gerade am meisten wünscht, dann verschenke ich direkt das Buch. Bei Fruenden, die sowieso haufenweise Bücher bekommen, schenke ich manchmal lieber einen Gutschein bevor er/sie die Bücher zu einem bestimmten Anlass am Ende doppelt bekommt. In jedem Fall ist ein Gutschein besser als Bargeld, weil man es dann ohne schlechtes Gewissen ausgeben kann 😉

  2. Ich verschenke lieber Bücher. Ich habe relativ lange Gutscheine favorisiert, bis ich auf einer meiner Geburtstagsfeiern lauter Bücher bekommen habe, weil meine Buchwissenschaftler-Freunde einfach davon ausgegangen sind, dass mir dieselben Bücher gefallen wie ihnen. Und ich festgestellt habe, dass ich dadurch Bücher bekomme, die ich selbst nie gekauft hätte, aber bei denen ich im Nachhinein froh bin, sie gelesen zu haben. Daher versuche ich selbst mittlerweile auch, die Gutscheine zu umgehen und einfach Bücher zu schenken, die ich gut finde.

  3. Definitiv Bücher! Gutscheine gibt es nur für konkrete Bücher, die noch nicht veröffentlicht wurden oder deren Lieferung sich unvorgesehen verzögerte. Ich frage lieber direkt nach, ob sich jemand ein bestimmtes Buch wünscht und schenke es dann, als einen Gutschein zu verschenken. Ich finde es zwar auch nett, wenn ich mal eine so freie Möglichkeit bekomme, um mir Bücher anzuschaffen, aber am Ende ist es doch schöner, wenn man direkt ein Buch in der Hand hat und sofort hineinstöbern kann.

  4. Ich würde mir wohl die “Mühe machen” und selbst ein Buch zum passenden Geschmack der Person aussuchen und es ihr schenken statt eines Gutscheins. Allerdings habe ich zu wenige in meinem engsten Bekanntenkreis, die wirklich gern lesen und das Missionieren zum Lesen habe ich vor ein paar Jahren aufgegeben. Die Bücher sind dann, trotz passender Interessengebiete, doch ungelesen in den nächsten Schrank gewandert. Also schenke ich mir nur noch selbst Bücher, pah! 😀 Trotz allem ist es schön, von diesem bundesweiten Gutschein zu hören, war mir bisher echt noch nicht bekannt. Und vielleicht findet sich ja irgendwann doch eine Möglichkeit dafür … (und wenn ich mir nur selbst so nen Gutschein zum Geburtstag wünsche, um mir dann Bücher davon auszusuchen :D)
    Tweet gibts auch: https://twitter.com/xwordscutdeeper/status/508596122634301440

  5. Ich verschenke meist direkt ein Buch, aber wirklich nur, wenn sich der Beschenkte dieses Buch explizit gewünscht hat oder ich mir seeehr sicher sein, dass es zu seinen Lesewohnheiten passt. Denn ich möchte wirklich nichts Unnützes verschenken. Bei einigen meiner Freunde hat es sich schon seit Jahren so eingependelt, dass sie eine Wunschliste online haben. Der Überraschungseffekt ist dann zwar nicht so groß, aber sie bekommen dafür auch etwas, das sie sich genau wünschen, und man kann das ja dann noch mit kleineren Überraschungen aufpeppen. 🙂 Ich schenke immer sehr gerne und mache mir auch immer ganz genau Gedanken, worüber sich jemand freuen könnte. :geschenk: Wenn mir gar nichts einfällt oder die Person gerade wunschlos ist, gibt es aber auch mal einen Gutschein. Andersrum freue ich mich sehr über Gutscheine, wenn jemand etwas planlos ist. Das finde ich viel besser, als wenn man mir etwas völlig Nutzloses schenkt.
    Eine Freundin von mir hat demnächst Geburtstag und ist mittlerweile leidenschaftliche eBook-Leserin, da wird es dann doch ein Gutschein, denn eBooks kann ich ihr ja nicht kaufen (Oder, geht das? Ich glaube nicht, das muss sie schon selbst machen, denke ich. Kenn mich gar nicht aus damit…).
    Den Bücherscheck würde ich sehr gerne ausprobieren. :wolke: Ich gebe zu, dass ich früher immer ganz gedankenlos bei Amazon oder anderen Internetplattformen Bücher gekauft habe, weil die kleinen Geschäfte in meiner Stadt nicht gut ausgestattet sind. Aber da diese auch alles bestellen können, kaufe ich jetzt nur noch regional. Ich würde sehr gerne ausprobieren, welche Buchhandlungen hier mitmachen beim Bücherscheck. :zwink:

    Liebe Grüße,
    Bianca

  6. Na das kommt immer drauf an , an wenn ich etwas verschenke. Kenne ich die Person gut, dann gibt es ein Buch. Ist es nur ein Bekannter, dann eher ein Gutschein. Möchte ich jemanden etwas mitteilen, dann wieder ein Buch.
    Man muß es schon abwegen. Wenn ich die Wahl habe, aber immer ien Buch, weil man damit auch etwas sagen kann
    Grüße

    Chris

  7. Ich habe beides schon verschenkt. Sind es Verwandte, sehr gute Freunde, da weiß ich in etwa, was sie lesen und dann besorge ich sehr gerne ein entsprechendes Buch. Allerdings haben wir viele Freunde, die nur noch Ebooks lesen und dann sind Gutscheine einfach die bessere Wahl. Selbst ich bekomme lieber Gutscheine geschenkt, denn dann kann ich, je nach Lesestimmung, mir ein Buch aussuchen. Für mich gut, wenn man mehrere Genres liest.
    Liebe Grüße
    Silvia

  8. ich verschenke beides sehr gerne und weiß bei einen Buchgutschein, dass der Beschenkte auch ein Wunschbuch einlösen kann, durch den buchscheck sogar in einer anderen Stadt und teilnehmender Buchhamdlung. das werd ich ausprobieren und meiner Freundin nächstes Mal diesen anstatt von einen Warenhaus schenken, wo man den auch für andere Sachen einlösen könnte

  9. Ich verschenke beides gleich gern, wobei es da auf die Situation ankommt – Leute, die ich gut kenne, bekommen meistens direkt ein Buch von mir. Ich kann diese Personen gut einschätzen, weiß ungefähr was sie lesen und lande damit dann meistens einen Volltreffer. Bei Bekannten darf es dann gerne mal ein Gutschein sein, meist mit einigen Empfehlungen meinerseits von denen ich glaube, dass diese passen könnten. 🙂

    LG,
    Kathrin

  10. Hallo,
    also meistens kenne ich die Leute die ich beschenken mag sehr gut, so dass ich ihnen lieber gleich ein Buch schenke.
    Falls ich auf dem Blog etwas verlose, finde ich Büchergutscheine sehr praktisch, denn wenn ich z.B. ein 10 Euro Buch verlosen würde und jemand wünscht sich so sehnlichst eins für 12,90 Euro, dann wäre es schade.
    So hätte derjenige schon einmal einen Gutschein und müsste nur noch einen Teilbetrag drauf zahlen.

    LG
    Bücherfee

  11. Ich verschenke nur dann Bücher, wenn ich genau weiß, was demjenigen gefällt oder wir mal über ein bestimmtes Buch geredet haben etc. Dann am Besten noch mit einer kleinen Widmung oder einem Textchen vorne drin, das gibt dem Buch dann noch mal eine persönlichere Note. Aber da ich selbst weiß, wie blöd das ist, wenn man ein Buch geschenkt bekommt und sich entweder so gar nicht dafür interessiert, oder es schon hat, oder es der fünfte Teil einer Reihe ist, von der man den ersten noch nicht mal gelesen hat, verschenke ich, wenn ich keine genaue Buchvorstellung habe, sehr gerne Gutscheine. Ich finde, bei Büchern ist das noch annehmbar, auch wenn sonst Gutscheine eher verpönt sind. Aber so kann sich der Beschenkte dann genau das Buch aussuchen, das gerade ganz oben auf seine “Will-haben”-Liste steht.

    Liebe Grüße 🙂
    Janna

  12. Hallo,
    also ich Schenke gerne Bücher, dies zeigt dem Menschen, den man beschenkt, wie sehr man ihn wirklich kennt. Ich denke, wenn man den Geschmack dann trifft, ist die Person umso glücklicher. Allerdings gibt es auch Momente in denen ich lieber Bücherchecks schenke, wenn die Person z.B. auch viel auf dem eReader liest, weiss ich oft nicht, welches Buch schon gelesen wurde. Ich möchte ja auch kein Buch schenken, was schon gelesen wurde. Ich bin also für beides immer zu haben 🙂

    Lg Mone P.

  13. 😉 Ich verschenke beides. Bücher und Buch-Gutscheine. Allerdings habe ich noch nie einen Bücherscheck verschenkt, sondern meist den Gutschein direkt von der Buchhandlung, bei der die beschenkte Person die Bücher kauft.

    LG
    Rabea

  14. Am liebsten verschenke ich Bücher, aber natürlich nur dann, wenn ich den Geschmack des Beschenkten genau kenne (und weiß, dass er die Ausgabe noch nicht hat). Bei Jugendlichen greife ich lieber auf einen Gutschein zurück, da ist es oft schwierig, das Richtige zu finden. 🙂
    LG, Angi

  15. Ich verschenke beides sehr gerne. Bücher verschenke ich am liebsten dann, wenn ich die beschenkte Person sehr gut kenne und weiß, was sie gerne liest und noch nicht kennt. Ansonsten bleibe ich lieber bei Gutscheinen, da kann die beschenkte Person dann selbst aussuchen, was sie sich davon kaufen möchte.

  16. Wenn ich weiß, was sich jemand wünscht oder mit welchem Buch ich diese Person definitiv glücklich machen kann, dann verschenke ich gerne das Buch direkt. Bin ich mir aber unsicher, dann greife ich gerne auf einen Büchergutschein zurück, denn doppelte Bücher im Regal macht nicht glücklich 🙂

    LG Claudia

  17. Hallöchen 🙂

    ich verschenke lieber Bücher, weil ich es einfach persönlicher finde, als immer nur die Gutschein hin und her schieberei. Jedoch greife ich ab und an mal dann doch zu einem Gutschein, wenn das Geburtstagskind sich mal wieder nicht ausnörgelt, was es sich wünscht oder ich auf der Wunschliste auf einer bestimmten Seite nichts finde, weil mal wieder nichts gespeichert wurde. In solchen Fällen muss dann eben auch ein Gutschein mal her halten 🙂 LG mydanni

  18. Eigentlich verschenke ich lieber Bücher, weil der Beschenkte dann sein Geschenk einfach sofort hat. Das mache ich aber nur, wenn ich gut einschätzen kann, ob ich den Geschmack treffe. Das heisst, in der Praxis ist es dann doch oft ein Bücher-Gutschein, um sicher zu gehen. Selber freue ich mich genauso über einen Gutschein, weil ich mir dann ohne schlechtes Gewissen mal wieder ein neues Buch gönne, obwohl noch eine Stapel ungelesener da liegt.

  19. Ich verschenke total gern Bücher, ob mit oder ohne Gelegenheit. Nur ich selbst wünsche mir eher Gutscheine, da man leider oft nicht meinen Geschmack trifft. Ich kaufe mir dann Bücher von meiner Wunschliste. Das Schöne an Gutscheinen ist, dass ich beim Einkauf kein schlechtes Gewissen haben muss, dass es schon wieder Bücher sind.

    Liebe Grüße von der
    Tintenelfe

  20. Ich verschenke lieber ein richtiges selbst ausgesuchtes Buch. Ich gehe durch die Buchhandlung, stöbere, überlege, lese Buchrücken und versuche so, das passende Buch für die Person zu entdecken. Das macht mir fast so viel Spaß, wie das verschenken an sich. 🙂

    Viele Grüße schickt Franziska

  21. Wenn ich weiß das die Person sich ein Buch dolle wünscht dann schenk ich gleich das Buch. Allerdings muss ich dann auch wissen das sie es sich nicht schon vorher holt bzw. das kein anderer ihr das Buch schenkt. In dem Sinn find ich ein Gutschein schon besser.

  22. Ich verschenke Buchgutscheine wenn ich die Person nicht so gut kenne. Bei Verwandte und gute Freunde verschenke ich lieber selbst ausgesuchte Buecher 🙂

    Danke fuers tolle Gewinnspiel!

    email: grabs64(at)gmail(dot)com

  23. Generell verschenke ich mehr Bücher, hin und wieder aber auch mal Gutscheine. Je nachdem wie gut ich die Person kenne, ob ich passende Buchideen habe oder bestimmte Bücher gewünscht wurden. Wenn ich Zweifel habe, nehme ich lieber den Gutschein. Habe ich auch schon geschenkt bekommen und mich riesig darüber gefreut. Denn ein Besuch im Buchladen, wo man sich dann was aussuchen darf, ist doch immer eine große Freude! 🙂

  24. Hallo,

    ich verschenke lieber Gutscheine, damit der oder die Beschenkte sich selbst es aussuchen kann. Es sei denn, die Person weiss schon vorher welches Buche s haben möchte.
    Verschenken tu ichs zu den Feiertagen und Geburtstagen.

    Lg Bonnie

  25. Bei mir kommt es ganz darauf an, wie gut ich die person bzw ihren Büchergeschmack kenne. Zum Beispiel weiß ich bei meiner besten Freundin ganz genau, welches Buch ihr am besten gefallen würde, da wir einen ganz ähnlichen Büchergeschmack haben. Aber bei Leute, von denen ich zwar weiß, dass sie gerne lesen, aber nicht so gut kenne, um ihren Geschmack einschätzen zu können, da wäre so ein Büchergutschein weitaus hilfreicher. 🙂

    LG
    Eien

  26. Ich verschenke gerne Bücher, die ich selbst gelesen habe und mir gut gefallen haben. Einen Gutschein nehme ich nur, wenn ich keinen sehr persönlichen Bezug zu der Person habe und nicht so sehr über die Interressen von ihm weiß.

  27. Hey 🙂
    Vielen Dank für den schönen Beitrag – selbst ich konnte festellen, dass es Buchhandlungen bei mir in der Nähe gibt, in denen man Bücherschecks einlösen kann – und ich wohne auf dem platten Land 😉
    Ich verschenke schon gerne Bücher und versuche damit auch andere Leute zum lesen zu bewegen. Gutscheine verschenke ich oft, wenn ich mir nicht sicher bin, was derjenige gerne liest und ich mich nicht so gut in seinem Bücherregal auskenne. Bücher doppelt bekommen ist sicher nicht schön – dann schon auf Nummer sicher mit dem Gutschein gehen.
    Liebe Grüße
    Judith

  28. Ich verschenke ein Buch nur dann, wenn ich genau weiß, dass es gewünscht wurde.
    Ein Bücherscheck dagegen kann man an alle “Leserattten” verschenken, deren Geschmack man nicht so genau kennt.

  29. Wenn ich die Kinder kenne und meinen eigenen schenke ich am liebsten Bücher! Zur Kommunion gerne auch Schecks damit ich jedem das gleiche schenken kann

  30. Wenn ich genau weiß, welches Buch gewünscht ist, kaufe ich lieber ein Buch. Wenn ich aber die “Leserichtung” und den Geschmack nicht kenne, finde ich einen Gutschein angebrachter.

  31. Ich finde beide Varianten gut. Absolute Lieblingsbücher verschenke ich die sehr gerne weiter an Menschen, denen sie meiner Meinung nach gefallen könnten. Bei Bestsellern und Neuerscheinungen von sehr bekannten Autoren ist es besser, vorher zu fragen, ob der/ die FreundIn das Buch schon hat bzw. lesen möchte. Im Zweifelsfall kann man ja auch umtauschen…
    Ein Gutschein ist abere auch toll. Weiß ich von mir selber…ahhhh, ohne Nachdenken, einfach ins Regal greifen, ganz nach momentanem Begehren. Wie schön!

  32. Ich liebe Bücher über alles. Lass mir selbst auch gern welche schenken. Ich selbst verschenke ein Buch an Freunde nur wenn ich weiß das sie sich eines wünschen und welches. Aber ich freue mich auch über ein Bücherscheck , da kann ich nach Herzenslust selbst stöbern.

  33. Bücherverschenken heißt Geschichten verschenken und da muss es die richtige sein! Daher verschenke ich am liebsten Bücher, die ich entweder selbst gelesen habe und denke, dass sie für den Beschenkten optimal sind. Oder ich verschenke Bücher, die gewünscht werden, weil da kann man dann gar nichts falsch machen.
    Büchergutscheine verschenke ich besonders an Kinder und Teenager, da ich da momentan keine Ahnung habe, was gerne gelesen wird und was sie davon schon zu Hause haben. Außerdem passen sie wunderbar in einen Briefumschlag! :wurm:

  34. Meiner Meinung nach kommt es daran an, wie gut man die Person und dessen Lesevorlieben kennt. Wenn man genau weiß, was die Person gern liest oder er/sie sogar Andeutung von einem bestimmten Buch gemacht hat, finde ich ein richtiges Buch einfach persönlicher.
    Wenn man allerdings keine genaue Idee hat ist es wie ich finde nicht empfehlenswert, einfach irgendein Buch zu verschenken, denn da kann man wirklich sehr viel falsch machen!
    Bücher kann man wirklich zu jeeeedem Anlass verschenken!!! :katze: :huepf: :wurm:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.