Lesestatistik Februar 2018

Der Februar war ein sehr schlimmer Lesemonat, was ich auch in der Februar-Lesestatistik widerspiegelt. Ich bin kaum dazugekommen ein Buch anzufassen, geschweige denn zu lesen. Trotzdem habe ich dann aber fast ausschließlich supergute Bücher gelesen. Aber trotzdem muss der März besser werden (auch wenn da bisher lesetechnisch sowas von tote Hose war).

Derzeit strukturiere ich meinen Tagesablauf um, um nicht nur mehr Zeit zu haben, sondern eben auch mehr Lesezeit. Letzteres hat leider noch nicht so funktioniert wie ich wollte, aber mehr Zeit um Dinge zu erledigen, habe ich allemal bekommen. Nun muss sich nur noch die Lesezeit einpendeln.

Oft ist es aber auch so, dass sich der Lesedrang mit dem Gamer-Drang bekämpft und nach einem anstrengenden Arbeitstag siegt oft die Playstation, weil ich mich nicht mehr richtig konzentrieren kann. Deshalb versuche ich mir unter der Woche nun früh am Morgen Zeit für Bücher zu nehmen!

Wie macht ihr das unter der Woche oder wenn ihr nur wenig Zeit habt?

Aber immerhin war der SuB-Aufbau erfolgreich dank des Bücherflohmarkts in Gröbenzell!


Mein Februar-Highlight: Zwischen zwei Sternen“ von Becky Chambers

Das Buch, von dem ich mehr erwartet hatte:

Meine Empfehlung aus dem Februar: Der Circle“ von Dave Eggers

Das lustigste Buch im Februar:Wir haben ein Problem. Storys aus der Raumfahrt“ von Eugen Reichl

Das Buch mit dem höchsten Verwirrtheitsgrad: Zeitmaschinen gehen anders“ von David Gerrold


Lesestatistik Februar 2018

Gelesene Bücher im Februar:

David Gerrold: „Zeitmaschinen gehen anders“
Dave Eggers: „Der Circle“
Eugen Reichl: „Wir haben ein Problem. Storys aus der Raumfahrt“
Jesper Wung-Sung: „Opfer. Lasst uns hier raus!“
Becky Chambers: „Zwischen zwei Sternen“
Hanns-Josef Ortheil: „Mit dem Schreiben anfangen“

Hörbücher – Lektüre für die Ohren:

Re-read – Bücher nochmal gelesen:

Angefangene Bücher im Lesemonat Februar:

Buchzuwachs – neue Bücher im Februar:

Jörg Baberowski: „Räume der Gewalt“
Holly Goldberg Sloan: „Glück ist eine Gleichung mit 7“
Raquel J. Palacio: „Wunder – Julian, Christopher und Charlotte erzählen“
Eugen Reichl: „Wir haben ein Problem. Storys aus der Raumfahrt“
Neil Degrasse Tyson: „Das Universum für Eilige“
Becky Chambers: „Zwischen zwei Sternen“
G. Willow Wilson: „Alif der Unsichtbare“
Jane Hawking: „Mein Leben mit Stephen Hawking“
Emma Cline: „The Girls“
Mats Wahl: „Sturmland – die Kämpferin“
Jesper Wung-Sung: „Opfer. Lasst uns hier raus!“
Alessandro Baricco: „So sprach Achill“
Danile Suarez: „Daemon“
Meg Wolitzer: „Die Interessanten“
Isaac Asimov: „Alle Roboter Geschichten“
Reinald Koch: „Der gläserne Wald. Ein utopischer Roman“
Jonas Jonasson :„Die Analphabetin, die rechnen konnte“
Christopher Moore: „Die Bibel nach Biff“
Florian Ilies: „1913. Der Sommer des Jahrhunderts“
Timur Vermes: „Er ist wieder da“
Sarah J. Mass: „Throne of Glass – 4 – Königin der Finsternis“

Aussortierte Bücher in diesem Monat:

Buchabbrüche Februar:

Aktueller SuB-Stand (Stapel ungelesener Bücher):

316 Bücher

+ 21  | – 6

2 Kommentare

  1. Hm, ich kenne solche Leseflauten auch aber versuche sie dann einfach hinzunehmen, ohne mir allzuviel Druck zu machen. Ich denke, es gehört einfach dazu. Wenn man wirklich Lust hat zu lesen, dann findet man die Zeit auch irgendwie ohne, dass man sich viel freischaufeln muss. Deswegen, game on und nicht stressen lassen. Die Bücher laufen nicht weg 🙂

    1. Das stimmt. Zu viel Druck sollte man nicht sich nicht machen. Ich glaube dieses Mal nur, dass es keine normale Leseflaute ist, sondern einfach keine Zeit, das ist mein Hauptproblem und ich merke im März ist es noch schlimmer geworden statt besser … aber die Hoffnung stirbt zuletzt. ^^

      Liebe Grüße, Ramona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.