Lesestatistik November 2017

Der Monat ist schon wieder vorbei! Wie schnell ging das nur wieder? Und dann gucke ich auf meine Lesemonat November und denke mir: Gar nicht mal so schlecht! 12 Bücher habe ich im November gelesen, wenn das nicht mal ein erfolgreicher Lesemonat November gewesen ist. Da waren zwar auch ein paar Titel dabei, die eher an eine Minigeschichte erinnern, aber so eng nehmen wir das nicht oder?

Buchclubs – ahoi!

Im November haben sich die Bücherbrezn wieder getroffen! Wir haben „Der Schatten des Windes“ von Carlos Ruiz Zafón und „Die unheimliche Bibliothek“ von Haruki Murakami gelesen. Ersteres habe ich schon vor Jahren verschlungen, deshalb war ich nur für die zweite Lektüre dabei.

Außerdem bin ich einem zweiten Buchclub – gegründet von einer meiner Kolleginnen – beigetreten zum Thema Feminismus. Sehr weit bin ich in diesem Buch noch nicht gekommen, vielleicht brauche ich aber gerade mal eine kleine Ratgeber-Pause. Ich war in letzter Zeit so aktiv in Sachen Lebensstil, Karrieretipps und sich weiterentwickeln. Ich glaube ich habe nun ein Minitief & muss mich zumindest lesend erstmal neu sortieren.

Buchige Überraschungen!

Ganz besonders gefreut habe ich ich in diesem Monat über den BücherScheck und über den Adventskalender vom Buchjournal. Der Scheck wurde schon eingelöst in Form von „Über den wilden Fluss“ von Philip Pullman und der Adventskalender – nun der macht mir viel Freude in der Adventszeit. xD

——

Mein November-Highlight: Unorthodox“ von Deborah Feldman

Das Buch, von dem ich mehr erwartet hätte: Das Buch des Phönix“ von Nnedi Okorafor

Meine Empfehlung aus dem November:Qualityland“ von Marc-Uwe Kling

Das lustigste Buch im November: keins. ^^

Das Buch mit dem höchsten Verwirrtheitsgrad: Die unheimliche Bibliothek“ von Haruki Murakami

——-

Lesestatistik November 2017

Gelesene Bücher im November:

Jens Lubbadeh: Das Neandertal-Projekt
Julia Korbik: Stand Up – Feminismus für Anfänger und Fortgeschrittene
Deborah Feldman: Unorthodox
Tricia Wollfrey: Nie mehr müde und erschöpft
Nnedi Okorafor: Das Buch des Phönix
Haruki Murakami: Die unheimliche Bibliothek
Marc-Uwe Kling: Qualityland
Kass Morgan: Die 100 – 4 – Rebellion
Cixin Liu: Spiegel
Philip Pullman: Lyras Oxford
Philip Pullman: Once Upon a Time in the North
Rupi Kaur: Milk and Honey

Hörbücher – Lektüre für die Ohren:

Re-read – Bücher nochmal gelesen:

Angefangene Bücher im Lesemonat November:

Margaret Atwood: Hexensaat
Lois P. Frankel: Nice Girls still don’t get the Corner Office
Kai Meyer: Die Spur der Bücher (Hörbuch)

Buchzuwachs – neue Bücher im November:

City on Fire“ von Garth Risk Hallberg
„Die Optimierer“ von Theresa Hannig
„Couchsurfing im Iran – Meine Reise hinter verschlossene Türen“ von Stephan Orth
„Black Science Band 6“ von Rick Remender und Matteo Scalera
„Das Tagebuch der Anne Frank“ von Ari Folman und David Polonsky (Graphic Novel)
„Gender. Von Gender-Mainstreaming zur Akzeptanz sexueller Vielfalt“ von Christoph Raedel
„Nice Girls still don’t get the Corner Office“ von Lois P. Frankel
„Bad Feminist: Essays“ von Roxane Gay
„Nevernight – Die Prüfung“ von Jay Kristoff
„Verstecken gilt nicht!“ von Melina Royer
„Fever“ von Deon Meyer
„Borne“ von Jeff Vandermeer
„In den Wäldern Sibiriens“ von Sylvain Tesson
„Lyras Oxford“ von Philip Pullman
„Once Upon a Time in the North“ von Philip Pullman
„Spiegel“ von Cixin Liu
„Es war einmal im Fernen Osten“ von Xiaolu Guo
„Milk and Honey“ von Rupi Kaur
„The Sun and Her Flowers“ von Rupi Kaur
„Otherland – 2 – Fluss aus blauem Feuer“ von Tad Williams
„Otherland – 3 – Berg aus schwarzem Glas“ von Tad Williams
„Otherland – 4 – Meer des silbernen Lichts“ von Tad Williams

Aussortierte Bücher im November:

Buchabbrüche:

Aktueller SuB-Stand – Stapel ungelesener Bücher:

297 Bücher

+ 22  | – 12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.