Montagsfrage: Liest du bei Büchern auch schonmal das Ende zuerst oder würde das dein Lesevergnügen zerstören?

Montagsfrage Buchfresserchen

Ich gebe es zu, manchmal ist die Verlockung ganz schön groß. Aber dann doch nie so groß, dass ich tatsächlich das Ende eines Buches zuerst lesen würde. Wenn ich das Ende eines Buches bereits kenne, dann lese ich das Buch nicht mehr. Deshalb überlege ich auch immer gut, ob ich eine Buchverfilmung sehen will, ohne das Buch vorher gelesen zu haben, denn nach dem Film ist es mir bisher nur ein einziges Mal passiert, dass ich ein Buch noch gelesen habe (und ich weiß heute leider nicht mehr, welches Buch das gewesen ist).

Ansonsten sind für mich diese Bücher ziemlich uninteressant. Gerade der Ausgang einer Geschichte und manchmal auch das Hoffen und Bangen, ob es so ausgeht, wie ich es mir wünsche oder doch ganz anders (vielleicht auch mal kein Happy End hat), das ist es, was solche Geschichten ausmacht und weshalb ich sie überhaupt lese. Ich will wissen, ob sie mich von vorne bis hinten begeistern konnten oder etwa ein Dreh am Ende dazu beiträgt, es besser oder auch schlechter zu finden.

Wie war das bei euch? Welches Buch hat euch so neugierig gemacht, dass ihr das Ende lesen musstest?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.