[read-a-thon] Lovelybooks Lesemarathon vom 03. bis 06. Oktober

Ich bin dabei, beim Lesemarathon für das verlängerte Wochenende. Auch wenn ich jetzt schon weiß, dass es viele und lange Pausen geben wird. Gemeinsam Lesen ist doch immer ein Grund, um sich ein bisschen Zeit zu nehmen!

Donnerstag, 03.Oktober

09.37 Uhr: To-Do-Listenpunkt 1 (Ausschlafen) am Feiertag ist erfüllt, dann kann es gleich weitergehen mit Punkt 2, nämlich Lesen. Für den Anfang habe ich mir Der Duft des Regens von Frances Greenslade vorgenommen. Da wurden gestern bereits die ersten 63 Seiten gelesen und nun gehts weiter! Mein Kaffee steht bereit, die Kraftschokolade (Kinderriegel) liegt auchs chon neben mir. Es kann losgehen mit viel Motivation für die kommenden Tage!

 

Inhaltsangabe des Verlages:

In den weiten Wäldern Kanadas wachsen die Schwestern Maggie und Jenny glücklich und behütet auf. Sie lieben die Ausflüge zu den Seen, sammeln Pilze und Beeren, abends spielen sie mit den Eltern Karten. Doch die Welt der beiden Mädchen gerät vollkommen aus den Fugen, als der Vater bei einem Unfall ums Leben kommt. Und wenig später gibt die Mutter die Schwestern auch noch bei einer fremden Familie in der Stadt in Obhut – vorübergehend, sagt sie. Tage werden zu Wochen, Wochen zu Monaten, Monate zu Jahren. Die Mutter kehrt nicht zurück.
Auf sich gestellt, lernen Maggie und Jenny schnell, dass sie sich gegenseitig halten müssen, um den Boden nicht unter den Füßen zu verlieren. Sie entwickeln einen ungeahnten Überlebenswillen – stets begleitet von der Sehnsucht nach ihrer Mutter. Einige Jahre später macht sich Maggie schließlich auf, sie zu suchen. Sie kehrt zurück in die mächtigen Wälder, an die Orte ihrer Kindheit …

 12.07 Uhr: Wirklich weit bin ich natürlich nicht gekommen in meinem Buch (vielleicht 20 Seiten), denn immer kam was dazwischen. Aber dennoch: das Buch ist bisher sehr sehr gut und deshalb wird nach dem Mittagessen weitergelesen!

19.40 Uhr: Nach tonnenschweren Kopfschmerzen, einem Mittagsschlaf und mehren Stunden vorlesen, mit Knetmasse und Kastanien spielen, geht nun mein Lesemarathon weiter. Immer noch das gleiche Buch.

21.01 Uhr: Lese immer noch an Der Duft des Regens. Ich liebe die Figuren mit all ihren Fehlern, ihren Sorgen und Nöten. Authentischer geht’s kaum. Ich liebe den Sprachstil von Frances Greenslade, der nicht zu gefühlsduselig ist, aber genau richtig Gefühle transportiert.

21.55 Uhr: Meine Gute-Nacht-Lektüre wechsel ich auf Holly Blacks Die Puppenkönigin – Das Geheimnis eines Sommers. Ich liebe die Kinderbücher von Holly Black und Tony DiTerlizzi, daher konnte ich nicht dran vorbei, mir dieses Buch via Skoobe runterzuladen!

Inhaltsangabe des Verlages: Zach, Poppy und Alice sind schon ihr Leben lang allerbeste Freunde. Sie lieben es, sich für ihre Actionfiguren aus der Kindheit Geschichten einer magischen Welt, die voller Abenteuer und Heldentum ist, auszudenken. Doch dieses Spiel nimmt eines Nachts eine schaurige Wendung. Alice und Poppy tauchen bei Zach auf und erzählen ihm von einer Reihe furchteinflößender Ereignisse. Poppy schwört, dass sie seit einiger Zeit von einer Porzellanpuppe ihrer Mutter heimgesucht wird, die behauptet, die Seele eines vor langer Zeit ermordeten Mädchens in sich zu tragen. Erst wenn die Freunde sie zu dem Ort des Verbrechens zurückgebracht und dort begraben haben, werde sie Ruhe geben. Andernfalls wird sie die drei Freunde verfolgen – bis in alle Ewigkeit!

LESEPROBE

Freitag, 04.Oktober

7:47 Uhr: Heute bin ich im Home Office. Es wird also fleißig gearbeitet, aber ein bisschen Lesemarathonstimmung ist erlaubt und zwar mit dem Hörbuch Der dunkle Wächter von Carlos Ruiz Zafón!


Inhaltsangabe des Verlages:

Ein Sommer am Meer. Ein mysteriöser Spielzeugfabrikant, der mit hunderten mechanischer Figuren auf dem riesigen Anwesen Cravenmoore lebt. Für Irene und ihre Familie soll dort ein neues Leben beginnen. Doch schon bald tun sich Abgründe auf, dunkle Schatten jagen durchs Haus, vom Leuchtturm drohen rätselhafte Lichter. Als Irene und ihr Freund Ismael dem Geheimnis auf die Spur kommen, ist es fast zu spät: Dieser Sommer könnte ihr letzter sein …

21.10 Uhr: Hörbuch hören verlief leider nur semierfolgreich, denn sobald ich mich konzentriere werden alle Geräusche ein einheitliches Hintergrundrauschen. Dementsprechend bin ich immer noch bei CD 1. Dafür geht es aber auf dem Sofa bereits seit einer Stunde weiter mit Der Duft des Regens, von dem ich immer begeisterter bin!

Samstag, 05. Oktober

8.54 Uhr: Früh aufstehen ist doch auch am Wochenende gar nicht verkehrt, denn dann bleibt viel mehr Lesezeit übrig. Da mein Tag heute schon wieder komplett verplant ist, ist das auch fast die einzige Zeit, in der ich an Der Duft des Regens weiterlesen kann. Ich muss sagen, das Buch ist ein absoluter Lesetipp, denn nicht nur die Sprache der Autorin gefällt mir, sondern auch ihre Beschreibungen (die nicht zu üppig, sondern genau richtig sind) und die Emotionalität, das Mitgefühl, die Trauer und die Angst der Figuren werden nicht überschwenglich dargestellt, sondern begleiten den Text stetig, ohne aufdringlich zu sein, aber immer mit einer gewissen Präsenz.

Lesemarathon-Statistik:

Gelesene Seiten:

Angefangene Bücher:

Fertig gelesene Bücher:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.