[Rezension] Caine, Rachel: Bitter Blood

Bitter Blood

Details:
Deutscher Titel: noch nicht erschienen
Autorin: Rachel Caine
Genre: Fiction, Young Adult
Reihe: The Morganville Vampires
Band innerhalb der Reihe: 13
Gattung: Roman
Verlag: Allison and Busby Ltd ( 2012 )
Seiten: 544

Band 1 | Band 2 | Band 3 | Band 4 | Band 5 | Band 6 | Band 7 | Band 8 | Band 9 | Band 10 | Band 11 | Band 12

Inhalt:

Die letzte Schlacht ist geschlagen und Morganville könnte endlich wieder ein normales Leben einkehren, soweit das Zusammenleben zwischen Vampiren und Menschen möglich ist. Doch Amelie, Gründerin der Stadt, ist vom Draug-Angriff geschwächt und ihre Liaison mit Oliver verleiht diesem mehr Macht über die texanische Stadt, als man ihm zugestehen sollte. Für Claire und ihre Freunde sowie den restlichen Menschen sollen von nun an keine Zugeständnisse mehr gemacht werden. Die Vampire von Morganville wollen ihrem Jagdinstinkt folgen…

Meinung:

Das Leben in Morganville wird härter denn je. Nach der letzten Schlacht, welche die Vampire beinahe gegen ihre größten Feinde verloren hätten, steht Amelie unter dem Einfluss von Oliver, der die Zugeständnisse, welche die Menschen Morganvilles in der vergangenen Zeit erhalten haben, rückgängig macht. Von nun an besitzt jeder Vampir einen Freifahrtschein zu einer Jagd (auf einen Menschen) ohne Konsequenzen dafür zu erfahren. Im Gegenzug muss jeder menschliche Einwohner dauerhaft einen Ausweis mit seiner Blutgruppe mit sich führen.

Aber das ist noch nicht alles. Hannah Moses, die Bürgermeisterin, welche sich für die Rechte der Menschen in Morganville einsetzt wird von den führenden Vampiren zum Rücktritt gezwungen. Stattdessen soll jemand gewählt werden, der sich von den Blutsaugern herumkommandieren lässt. Myrnin, Claires vampirischer Chef, sieht mit diesen neuen Regelungen und die Wendung, welche Amelies Herrschaft mit dem wachsenden Einfluss Olivers genommen hat, die Zukunft der Vampire gefährdet. Er will aus der Stadt verschwinden.

Die Vampire wollen ihrem Jagdinstinkt folgen, die Menschen wollen das nicht kampflos über sich ergehen lassen und so brodelt es in den Tiefen Morganvilles. Und mitten drin stehen Claire, Shane und ihre Freunde Michael, der ein Vampir ist und seine menschliche Frau Eve. Von beiden Seiten zieht sich der Kreis um sie immer enger. Sie stehen auf der Abschussliste ganz oben…

Die Morganville Vampires Reihe von Rachel Caine gehört definitiv zu meinen liebsten Buchreihen, vor allem deshalb, weil die Autorin ein konstant hohes Niveaulevel in ihren Büchern halten kann. Es wird nie langweilig, es bleibt stattdessen immer spannend und ihr Ideenreichtum – wenn auch manchmal grenzwertig für meinen Geschmack – bringt Pepp in ihre Bücher. So schafft sie es auch wieder im dreizehnten Band der Reihe ihre Figuren weiter auszubauen und diese vor neue Schwierigkeiten zu stellen.

Zwar verzichtet Caine dieses Mal auf absolute Neuerungen für den Leser, verflicht dagegen aber die bekannten Charaktere in ein Netz aus Intrigen und Geheimnissen und verknüpft diese zu neuen Ereignissen, die Spannung erzeugen. Es tauchen Geisterjäger auf, ein neues Medium und ein neuer Captain Obvious. Der Leser kann nicht einschätzen wie sich der immer stärker anschwellende Konflikt entwickeln wird, da sich vieles im Untergrund abspielt und erst nach und nach ans Licht kommt. Besonders positiv fand ich, dass die Autorin Claire und ihre Freunde und deren Beziehung zueinander auf eine harte Probe stellt und zeigt, dass die Ereignisse auch an ihnen nicht spurlos vorrübergehen.

Fazit:

Rachel Caine schafft es doch immer wieder ihre Morganville Reihe auf einem konstant hohen Level zu halten. So ist auch der dreizehnte Band, Bitter Blood, ein Buch, das ist seinen Vorgängern an Spannung und Ideenreichtum nicht hintenansteht. Auch wenn sie in diese keine verrückten Neuerungen einbaut, so sind der Lesespaß und das „Heimkehr-Gefühl“ ungebrochen und macht Lust auf mehr, vor allem wegen des offenen Endes, das auf weitere Abenteuer – vielleicht außerhalb Morganvilles – hoffen lässt.

Bewertung: [5/5]

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.