[Rezension] Cohn, Rachel und Levithan, David: Dash & Lilys Winterwunder

Dash & Lilys WinterwunderDetails:
Originaltitel: Dash & Lily’s Book of Dares
Autoren: Rachel Cohn und David Levithan
Genre: Jugendbuch
Reihe: –
Gattung: Roman
Verlag: cbt ( 2013 )
Seiten: 319

 

Inhalt:

Für Dash gibt es nichts Schöneres als die langen Gänge seiner Lieblingsbuchhandlung Strand mit all ihren gebrauchten und verwaisten Büchern entlangzulaufen. Als er kurz vor Weihnachten in den Regalen ein rotes Moleskine-Notizbuch findet, beginnt für ihn ein aufregendes Spiel mit einem unbekannten Mädchen. Was wird daraus werden, eine irrtümliche Verliebtheit oder doch mehr?

Meinung:

In seiner Lieblingsbuchhandlung findet der rebellische Dash ein rotes Notizbuch, in welchem die unbekannte Lily dem Leser knifflige Aufgaben stellt, die Dash aber mit Leichtigkeit löst. Er nimmt das Buch mit nach Hause und stellt dem fremden Mädchen eigene Aufgaben. Zwischen dem Weihnachtsgedränge machen sich Lily und Dash in New York auf den Weg nicht nur den unbekannten Schreiber oder die Schreiberin näher kennenzulernen, sondern erproben gleichzeitig ihren eigenen Mut und ihre Grenzen.

Als sich Lily und Dash dann unverhofft doch begegnen, scheinen sich aber alle Hoffnungen und Vorstellungen, die sie voneinander hatten in Luft aufzulösen. Besteht doch noch die Möglichkeit für beide ein Happy End zu haben, oder müssen sie sich eingestehen, dass ihre geschriebenen Worte Bilder im Kopf des anderen erzeugt haben, die aber mit dem Menschen dahinter nur wenig zu tun haben?

Lily und Dash sind zwei völlig unterschiedliche Charaktere. Während Dash sein Ding durchzieht, gleichzeitig genügend Freunde hat und die Weihnachtszeit verachtet, ist Lily ein Weihnachtsfan, ein Mädchen der anderen Art, die lieber Fußball spielt statt sich mit Make-Up und Stargezwitscher zu beschäftigen. So begehen die beiden Jugendlich ein diesem Jahr ein ganz besonderes Weihnachtsfest. Während Lilys Eltern ihre Flitterwochen auf den Fidschi-Inseln nachholen und Weihnachten so um einige Tage nach hinten verschieben, hat Dash seinen geschiedenen Eltern vorgelogen, beim jeweils anderen Elternteil zu feiern und so kann er ein einsames und geruhsames Fest erleben.

Das Notizbuch aus der Lieblingsbuchhandlung lässt die verkorkste Weihnachtsstimmung der beiden aber zu einem Erlebnis der anderen Art werden. Verwandte und Freunde werden involviert und reichen das Notizbuch an die entsprechende Person weiter, ohne zu viel vom Absender preiszugeben. Mit Dash & Lilys Winterwunder hat das Autorenduo Rachel Cohn und David Levithan eine tolle weihnachtliche Jugendgeschichte geschrieben, von Hoffnungen und Träumen erzählt, vom Glauben an sich selbst und dem Weg zur eigenen Persönlichkeit zu finden und dabei auch Risiken einzugehen und den Mut die eigenen Grenzen zu überwinden.

Fazit:

Dash & Lilys Winterwunder ist ein tolles Buch über die erste Liebe, über das Erwachsenwerden und das Entdecken der eigenen Leidenschaften und der eigenen Persönlichkeit. Das perfekte Winterbuch für einen Weihnachtsabend mit wunderbaren Charakteren, die sich auf ihre gegensätzliche Weise ergänzen. Bücherwürmer und Fans einer nicht zu schnulzigen, aber dafür schönen Liebes-Jugend-Geschichte werden ihren Spaß mit diesem Buch haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.