[Rezension] Jenny Han & Siobhan Vivian: Auge um Auge

Details:
Autorin: Jenny Han & Siobhan Vivian| Originaltitel: Burn for Burn | Reihe: Burn for Burn | Band innerhalb der Reihe: 1 | übersetzt von: Birgitt Kollmann | Genre: Jugendbuch | Reihe: – | Gattung: Roman | Verlag: Hanser Verlag ( 2015 )

Auge umd Auge von Jenny Han und Siobhan VivianAuf Jar Island geht es eigentlich eher gemächlich zu. Die Insel ist vom Festland abgeschottet und kann nur über eine Fähre erreicht werden. Alle Schüler aus der Umgebung gehen auf die einzige High School der Insel. So auch Lillia und deren Clique, die zu den beliebten Seniors der Schule gehören oder Kat, die eine Außenseiterin ist und Mary, die keiner kennt und neu an die Schule kommt, obwohl Jar Island ihre Heimat ist. Als der Sommer vorbei ist und die Schule wieder beginnt, hat sich für die drei Mädchen das Leben vollkommen verändert. Sie schließen einen Pakt und schwören Rache, an denen, die ihnen oder ihren Liebsten wehgetan haben.

Einer für alle und alle für einen

Lillia ist beliebt an ihrer Schule und gehört zur Clique der Coolen. Doch am letzten Abend der Sommerferien geschieht etwas Schlimmes. Sie verliert das Vertrauen in ihre beste Freundin Rennie und kann sich niemandem anvertrauen. Außerdem fühlt sie sich schuldig, als sie erfährt, dass ihre jüngere Schwester Nadia Alkohol getrunken und mit Alex, einem ihrer vermeintlichen Freunde, die Nacht verbracht hat; und das alles, obwohl Lillia auf sie hätte aufpassen müssen. Lillias Welt steht Kopf und als sie erkennt, dass Rennie sich von ihr abwenden könnte und einen schlechten Einfluss auf Nadia ausübt, schrillen bei Lillia die Alarmglücken, denn Rennie ist der Star der Schule und wenn sie jemanden hasst, dann mit Leidenschaft.

So erging es Kat. Die drei Mädchen waren vor langer Zeit befreundet, bis sich Rennie eines Tages dagegen entschieden und Kat zur Außenseiterin gemacht hat. Widerliche Lügen verbreiten sich nämlich in Windeseile. Doch Kat wollte sich nie auf Rennies Niveau herablassen, hat die Lügen über sich ertragen und viel Zeit außerhalb von Jar Island und mit ihrer Familie verbracht. Aber irgendwann rächt sich jede Schikane …

Von Rache träumt Mary eigentlich nicht. Eine höllische Zeit liegt hinter ihr und doch wagt sie den Schritt nach Jar Island zurückzukehren, wo sie aufgewachsen ist. Ohne Freunde lebt sie von nun an bei ihrer depressiven Tante Bette und hat nur ein Ziel: Ihrem Peiniger begegnen und eine Entschuldigung erhalten. Doch sobald sie ihm zum ersten Mal gegenübersteht, erkennt sie, dass Reeve immer noch derselbe ist. Er wird sich nie bei ihr entschuldigen, zumal er sie nicht einmal wiedererkennt. Mary ist unsichtbar für ihn, doch der Zufall will es, dass sich die Gelegenheit ihres Lebens bietet.

Lillia, Kat und Mary sind wütend und hilflos zugleich. Sie schließen sich mehr durch Zufall zusammen und beschließen einen Pakt: Rache an denjenigen, die ihnen wehgetan haben. Alex, Rennie und Reeve werden dafür büßen, was sie anderen aus Überheblichkeit und Unbedarftheit angetan haben.

Wenn der Stein ins Rollen kommt …

Der erste Streich ist schnell geplant und von Mal zu Mal trauen sich die drei so unterschiedlichen Mädchen mehr zu. Im Geheimen operieren sie, treffen sich bei Nacht und führen am Tag ihr normales Leben weiter. Lillia ist davon am meisten betroffen. Sie muss unter ihren Freunden gute Miene zum bösen Spiel machen, denn es ist ihre Clique, in der sie sich einst so wohl gefühlt hat, die Ziel des Rachepakts geworden ist. Aber nicht nur aus Rachegedanken resultiert der Pakt, sondern ebenso aus Angst zum Opfer zu werden. Freundschaft, Mobbing und Liebe sind die zentralen Themen von „Auge um Auge“, dem ersten Band der Jugendbuchtrilogie von Jenny Han und Siobhan Vivian. Aus den Perspektiven von Lillia, Kat und Mary wird die Geschichte erzählt. Dabei nutzen die Autorinnen die Unwissenheit des Lesers aus und verknüpfen durch die unterschiedlichen Perspektiven nach und nach ein Netz der Zusammengehörigkeit: wer kannte wen schon von früher? Was ist damals oder erst vor kurzem tatsächlich vorgefallen? Wer hat wen hintergangen, betrogen oder aufs übelste verletzt?

„Auge um Auge“ ist eine spannende High-School-Geschichte mit interessanten Hauptfiguren, die für einander einstehen und trotz aller Ängste zusammenhalten. Band 1 zeigt aber auch, dass Heimlichkeiten und das Nichtansprechen von Problemen oft noch mehr Probleme erzeugen, mit denen Kat, Lillia und Mary in Band 2 zu kämpfen haben werden. Die unterschiedlichen Sichtweisen geben der Geschichte den besonderen Kick und das Aufdecken der Wahrheit lässt manches plötzlich in neuem Licht erstrahlen. Einiges ist zwar vorhersehbar, aber dennoch bleiben Überraschungen beim Lesen. Besonders der Verlauf der Geschichte hat mir gut gefallen, denn trotz allen Misstrauens gibt es unter den Mädchen auch Loyalität und Mitgefühl.

3 Kommentare

    1. Dann drücke ich die Daumen, dass es dieses Jahr noch klappt. Ich will auch endlich die Reihe mal weiterlesen! Viele Grüße, Ramona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.