[Rezension] Kuipers, Alice: Sehen wir uns morgen?

Details:

Autorin: Alice Kuipers
Originaltitel: Life on the Refrigerator Door
Gelesen von: Josefine Preuß und Anna Stieblich
Genre: Romane und Erzählungen
Gattung: Hörbuch
Verlag: argon hörbuch ( 2007 )
Dauer: 192 Minuten | ungekürzt

Inhalt:

Claire ist mit ihren 15 Jahren schon recht selbstständig. Ihre Mutter arbeitet im Krankenhaus, ist viel unterwegs und deshalb ist sie häufig auf sich allein gestellt, denn ihre Eltern sind geschieden. Dennoch funktioniert der Frauenhaushalt, da die beiden sich liebevoll Notizen schreiben, die über Einkaufszettel bis hin zu Entschuldigungsschreiben gehen. Als Claires Mutter an Brustkrebs erkrankt, erhalten diese Zettel eine ganz neue Bedeutung: Dinge, die zu schwer sind, um ausgesprochen zu werden, finden dort ihren Platz.

Meinung:

Die 15-jährige Claire lebt mit ihrer alleinerziehenden Mutter zusammen. Zu ihrem Vater steht sie in gutem Kontakt, ihr gemeinsamer Frauenhaushalt funktioniert aber auch ohne ihn und das obwohl Mutter und Tochter sich nur selten sehen. Claires Mutter arbeitet im Krankenhaus und ist daher ständig unterwegs. Ihr Familienleben spielt sich deshalb viel auf den kleinen Notizen und Zetteln ab, die sich beide gegenseitig schreiben.

In diesen wird der eine oder andere Streit ausgefochten, Entschuldigungen verfasst oder wichtige Termine festgehalten. Eines Tages muss Claires Mutter zum Arzt und als sich herausstellt, dass sie Brustkrebs hat, wissen beide nicht, wie es weitergehen soll. Sie hangeln sich auf einem schmalen Grad zwischen Alltag und Ausnahmezustand hin und her. Unausgesprochene Worte werden schriftlich möglich gemacht und Ängste formuliert.

Es gibt Hörbücher, die unterhalten. Es gibt Hörbücher, die bringen einem zum Lachen, welche, die sind spannend und der Puls steigt mit jeder Hörminute. Es gibt Hörbücher, bei denen man am liebsten die ganze Zeit seufzen würde, Herzschmerz mitleidet oder Abenteuer hautnah miterlebt. Sehen wir uns morgen? ist ganz anders. Es ist wohl das bisher bewegendste Hörbuch, das ich je gehört habe.

Alice Kuipers thematisiert eine Situation, die sich nicht einfach in den Alltag einbinden lässt. Eine Krankheit, die tödlich enden kann und die so unerwartet auftaucht, stürzt eine ganze Familie in Ohnmacht, Ratlosigkeit und Zorn. Claire und ihre Mutter kämpfen sich durch diese Gefühle und den Alltag, der irgendwie weiterlaufen muss: Schule, Arbeit, Familienleben. Hoffnung und Angst.

Bisher habe ich es noch nicht erlebt, dass zwei Sprecherinnen so gut zueinanderpassen und dem Hörbuch eine Seite verleihen, die es – ich kann es nicht anders beschreiben – perfekt macht. Sowohl Josefine Preuß, die Claire spricht, als auch Anna Stieblich erscheinen mir wirklich perfekt ausgewählt. Sie verkörpern die beiden Charaktere, welche in dem Buch nur durch ihr Geschriebenes miteinander kommunizieren auf wunderbar berührende Weise. Beide Hörbuchsprecherinnen sind so geschickt darin, die Gefühle der Protagonisten, Wut, Angst, Hoffnung, Mitgefühl, Verwirrung und Chaos zu vermitteln. Ein Thema wird hier angesprochen, das beängstigend ist und zugleich greifbar nah, da es jeden von uns urplötzlich betreffen könnte.

Fazit:

Sehen wir uns morgen? ist kein unterhaltsame Hörbuch, sondern thematisiert eine tragische Geschichte: Brustkrebs und die Folgen dieser Erkrankung für eine Familie. Die Betäubung und Ohnmacht, die Ängste und Hoffnungen ebenso wie die Hoffnungslosigkeit, die durch den harten Krankheitsverlauf entsteht. Die beiden Sprecherinnen Josefine Preuß und Anna Stieblich verleihen dem Buch den letzten Schliff und vermitteln das Gefühlschaos, in welchem die Protagonistinnen stecken so als wäre die Geschichte aus dem Leben gegriffen.

Bewertung: [5/5]

Ein Kommentar

  1. Tolle Rezension!
    Auf das Hörbuch bin ich auch schon gestoßen, da es ja u.a. von Josefine Preuß gelesen wird, allerdings war ich mir nicht sicher, da es ja auch ziemlich kurz ist! Aber nach deiner Rezi bin ich mir jetzt sicher: DAS will ich hören 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.