[Rezension] O’Sullivan, Mark: Jimmy, Jimmy. Die Geschichte, wie mein Vater wieder 10 Jahre alt wurde

jimmy jimmyDetails:

Autor: Mark O’Sullivan
Originalitel: My Dad is Ten Years Old
übersetzt von: Anu Stohner
Genre: Jugendbuch
Reihe: –
Gattung: Roman
Verlag: dtv ( 2013 )
Seiten: 340

 

Inhalt:

Das Familienglück der 16-jährigen Eala nimmt ein jähes Ende, als ihr geliebter Vater bei einem Joggingunfall sein Gedächtnis verliert und mit der geistigen Verfassung eines 10-Jährigen verbleibt. Nach Monaten der Rehabilitation kehrt Jimmy, wie sie ihren Dad von nun an nennt, nach Hause zurück und die Familie versucht verzweifelt ihren Alltag und ihr Leben zurückzugewinnen, doch Jimmy durchkreuzt immer wieder diesen Versuch.

Meinung:

Ein Schlimmes Schicksal ereilt die Familie Summerton an einem ganz normalen Tag. Die 16-jährige Eala probt für die Musicalaufführung an ihrer Schule, ihr Dad geht, wie üblich joggen, doch er kehrt nicht zurück und als Eala den windigen Nachbarsjungen Mike Dunphy wie vom Blitz gejagt mit dem Fahrrad am Haus vorbeirasen sieht, ahnt sie Schlimmes.

Ein Unfall. Ihr Vater stürzt und schlägt sich den Kopf so hart an, dass er ins Krankenhaus muss und im Koma liegt. Als er wieder erwacht, ist nichts mehr wie zuvor. Jimmy ist auf dem geistigen Stand eines 10-Jährigen. Er kann sich weder an seine Frau noch an seine drei Kinder erinnern. Jimmy ist ein völlig anderer Mensch geworden. Das Familienleben der Summertons ist aus den Fugen geraten und als Jimmy nach Monaten wieder nach Hause kommt, fühlt er sich fehl am Platz.

Eala ist die Erzählerin des Buches und sie beschreibt nicht nur ihre eigene Trauer und die Fassungslosigkeit, die sich immer wieder in ihr breit macht, sondern auch wie ihre Mutter und ihr Bruder mit der neuen Situation umgehen. Dabei ist sie die Erwachsene, die mit allem zurechtkommt, die eine große Hilfe ist und für alles Verständnis zeigt. Doch nach und nach verliert Eala den Boden unter den Füßen, verliert den Zugang zu Freunden, zu ihrer Familie und zur Realität. Sie lebt vor sich hin und kann nicht verkraften, was nach und nach über ihre Vater ans Tageslicht kommt, eine falsche Identität, ein möglicher Mord, Lügen über Lügen und die Erkenntnis, dass er nie so viel Vertrauen in sie hatte, um sie einzuweihen. Und immer wieder die eine Frage, die nie beantwortet werden wird: Warum?

Mit Jimmy, Jimmy hat der irische Autor Mark O’Sullivan ein bewegendes Jugendbuch geschrieben, das einen Schicksalsschlag beschreibt, auf den man nie vorbereitet sein kann. Er erzählt von einer radikalen Änderung vieler Leben und der Tatsache, dass man sich nur mit dem Schicksal abfinden kann und weiß, es werden für immer Fragen offen bleiben. Tief in die Psyche von Eala taucht der Leser ein und bekommt all ihre Wut und Trauer hautnah mit. Gemeinsam mit ihr begibt man sich auf einen Streifzug der Verzweiflung, der Paranoia und der Hilflosigkeit, die ein so gewaltiger Unfall repräsentiert. Und dabei entwickelt man nicht nur Verständnis für die einzelnen Familienmitglieder, für ihren Bruder Sean, der sich als letztes mit dem Vater gestritten hat und der doch ein tragisches Geheimnis mit sich herumschleppt. Mit der Mutter, die nun für ihre drei Kinder und einen Mann, der nicht mehr ihr Mann ist, sorgen muss. Von Freunden und Bekannten, die sich abwenden oder die zurückgestoßen werden. Mark O’Sullivan zeigt, wie es ist, wenn das Schicksal gnadenlos zuschlägt.

Fazit:

Jimmy, Jimmy ist ein wunderbares Jugendbuch über Familienglück und der jähe Verlust eines geliebten Menschen, der nicht tot, aber doch nicht mehr wirklich anwesend ist. Es ist die realitätsnahe Geschichte einer Familie, die – jedes Mitglied auf seine Weise – mit Trauer, Verlust und der Erkenntnis, dass das Leben nie wieder so sein wird wie vorher, zurechtkommt. Mark O’Sullivan zieht den Leser dabei in einen tiefen Sog aus Mitleid, Verständnis und dem Wissen, dass man in manchen Situationen nicht anders handeln kann, obwohl man weiß, dass es falsch ist.

Bewertung: [5/5]

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.