[Rezension] Trojanow, Ilija; Zeh, Juli: Angriff auf die Freiheit

Details:

Autor: Ilija Trojanow und Juli Zeh
Originaltitel: Angriff auf die Freiheit. Sicherheitswahn, Überwachungsstaat und der Abbau bürgerlicher Rechte
Gelesen von: Stephan Schad
Genre: Sachbuch
Gattung: Hörbuch
Verlag: HörbucHHamburg ( 2009 )
Dauer: 3 Std. 45 Min.

Inhalt:

Warnungen vor terroristischen Angriffen sind aktueller denn je und kaum eine Nachrichtensendung spricht nicht von Terrorverdächtigen oder von politisch oder religiös motivierten Anschlägen auf unserer Erdkugel. Aber auch im Kleinen, hier bei uns in Deutschland, ist das Thema ständig präsent. Die Sicherheit in der Republik soll durch Vorratsdatenspeicherung verstärkt werden und Terroristen weniger Spielraum geben. Doch gleichzeitig wird der Raum unserer Freiheit immer kleiner.

 

Meinung:

Vorratsdatenspeicherung, innere Sicherheit, Anschläge, Terrorismus. In den aktuellen Nachrichten ist immer häufiger von diesen und ähnlichen Themen die Rede und man fragt sich als Zuschauer und Leser, was aus der Welt geworden ist. Darf ich überhaupt noch aus dem Haus gehen? Oder was ist mit dem World Wide Web? Was darf ich in Emails schreiben, oder sollte man doch lieber auf die altbewehrte Methode – den Brief – umsteigen? Kameras an öffentlichen Orten sind nichts Neues, aber können sie uns wirklich die versprochene Sicherheit liefern oder bedeuten sie lediglich Überwachung jedes Einzelnen? Welche Daten darf ich im Internet preisgeben und welche Seiten sind wirklich sicher? Gibt es DIE Sicherheit überhaupt oder ist das nur eine Vorstellung unsererseits? Wann sind wir jemals sicher? Zuhause, im Auto, auf der Straße, in einem abgeschlossenen Wohnkomplex?

Das sind nur einige der Fragen, die Juli Zeh und Ilija Trojanow in Angriff auf die Freiheit ansprechen. Die Autoren machen aufmerksam auf schon kleine Einschnitte in unser tägliches Leben, die jeden Einzelnen von uns betreffen und bei denen oftmals jeder einfach wegsieht und sich nicht verantwortlich fühlt. Dabei wird der Zuhörer direkt angesprochen, denn jeder sollte sich bei der Einschneiden von allgemeinen Bürgerrechten angesprochen fühlen.

Anfangs führen sie einen historischen Querschnitt zur Entwicklung der Freiheit, der Menschenrechte, bis zum heutigen Stand an, was teilweise langatmig ist, zumindest wenn man es sich anhören muss. Aber es werden interessante Fragen gestellt: Wann geht eine Demokratie unter? Wann müssen Bürger aufhören ihrem Staat zu vertrauen, wenn der Staat ein Überwachungsinstrument geworden ist?

Was bedeutet es, wenn vom »Krieg gegen den Terror« die Rede ist und weshalb wird ein solcher Ausnahmezustand zum Normalfall erklärt? Lediglich eine Begründungsstrategie für kriegerische Handlungen? Sogar ein Krieg für die Ewigkeit?  Und was ist der Schrecken des Terrorismus, der sich durch die westlichen Gesellschaften zieht? Ein umfangreiches Themenfeld wird angeschnitten – das ich hier nicht vollständig nennen kann – und zum Teil wirklich großartig erläutert. In jedem Fall regt dieses Hörbuch zum Nachdenken und Hinterfragen allgemein verbreiteter Meinungen an!

Der Sprecher Stephan Schad trifft genau den richtigen Tonfall, den dieses Hörbuch benötigt. Ernst, aber zugleich auch noch mit einer gehörigen Portion Ironie, der einem die Unfassbarkeit der Situation vor Augen hält.

Angriff auf die Freiheit ist aber kein Buch, das sinnlos Angst schürt, sondern ganz im Gegenteil. Die Autoren schärfen den Blick für Bereiche, in denen wir selbst aktiv werden und nicht alles gedankenlos hinnehmen sollten. Sie zeigen auf, wo wirklich unsere freiheitlichen Rechte gefährdet sind und an welchen Stellen dagegen Propaganda betrieben und mit den Ängsten der Bürger gespielt wird.

Fazit:

Das Hörbuch Angriff auf die Freiheit eröffnet seinen Hörern eine neue Perspektive auf die aktuelle Politik und weltweite Situation in Sachen Sicherheit, Terrorismus, Überwachung, etc. Darüber hinaus gibt es Denkanstöße nicht alles als gegeben hinzunehmen, sondern Einschnitte in die Bürgerrechte als Einschnitte in die eigenen Rechte zu betrachten. Das Hörbuch macht durch sein komplexes Thema aber auch noch Lust das eigentliche geschriebene Buch zu lesen, um gehörten Inhalt eventuell noch besser zu verstehen und genauer darüber nachdenken zu können.

Daher gibt es von mir 4 ½ von 5 möglichen Sternen.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.