[SuB-Aufbau] Bücherkaufen = Pure Zufriedenheit

Was kann Bücherkaufen alles sein?

Diese Frage habe ich mir gestern gestellt, als ich die etlichen booklooker-Bestellungen in meinem Postfach betrachtet habe, während ich ein weiteres Buch bestellt habe. Mein Stress nimmt immer mehr zu und während ich einige Zeit lang ganz auf Bücher kaufen verzichtet habe – bringt ja auch Nichts, wenn man sie nicht lesen kann – so hat sich dieses Verhalten in der letzten Woche umgekehrt und ich kaufe ein Buch nach dem anderen, sowohl Literaturwissenschaftliche, als auch Literarische!

Nicht nur das feine Klicken auf den Button „Bestellung abschicken“ ist befriedigend, sondern auch das aufgeregte Warten, der tägliche Gang zum Briefkasten, das Herausholen wunderbarer Büchersendungen und natürlich das Auspacken an sich, das Begutachten der neuen SuB-Bewohner und auch darin zu blättern. Momentan werden diese danach aber wirklich nur auf den SuB verfrachtet, aber in einem der neuen Bücher habe ich den Fehler begangen die erste Seite zu lesen und nun stecke ich schon in Kapitel 3 und will weiterlesen – und kann nicht (ob so die Hölle aussieht?).

Vielleicht sind Bücher wie Drogen. Nein! Ganz bestimmt ist das so. Doch dieser Sucht möchte ich nicht abschwören, denn es ist einfach nur herrlich, wenn der Postbote klingelt, weil der Briefkasten für all die vielen neuen Bücher zu klein ist.

Körperkult von Kit Reed habe ich bereits begonnen zu lesen und bisher gefällt es mir recht gut!

Klappentext:

Amerika in der nahen Zukunft: Der Schönheitswahn ist die neue Religion und Reverend Earl Sharpneck ihr oberster Prediger. Mit seinen Fitnessclubs und Diätprodukten scheffelt er Milliarden. Dicke und Magersüchtige werden in den Untergrund verbannt oder landen bei einem obskuren Nonnenorden, doch schließlich kommt es zum Aufstand.

Last Lecture – Die Lehren meines Lebens von Randy Pausch hat Jojo gelesen und war sehr begeistert von dem Buch. Nachdem booklooker und ich momentan recht gute Freunde sind – wer günstige Bücher sucht, der kann dort gerne sein Glück versuchen, manchmal sind wahre Schnäppchen dabei – konnte ich nicht widerstehen es mir zu bestellen!

Inhaltsangabe des Verlages:

Mit 47 Jahren hält Randy Pausch, Informatikprofessor an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh, am 18. September 2007 seine Abschiedsvorlesung. Das Thema: Seine Kindheitsträume und wie er sie verwirklicht hat. Der Anlass: Pausch ist an Krebs erkrankt und hat nur noch wenige Monate zu leben. An diesem Tag lauschen einige hundert Zuhörer gebannt seinen Worten, kurze Zeit später kennen Millionen Menschen auf der ganzen Welt ihn und seine bewegende Rede. Das vorliegende Buch, für das die „Last Lecture“ und ihre gewaltige Medienresonanz den Anstoß gegeben hat, ist in langen Gesprächen mit dem Journalisten Jeffrey Zaslow entstanden. Die Lebenseinsichten Randy Pauschs sind in ihm mit seiner persönlichen Lebensgeschichte verwoben.

Aktueller SuB-Stand: 130

→  Wie bitte? 130??? *schluck*

Ein Kommentar

  1. Ich = Jojo! Ja, das Buch ist so klasse! Ich bin ja jemand, den viele Bücher nach dem Lesen sehr schnell wieder verlassen. Also ich denke nicht mehr über den Inhalt nach und naja. Aber dieses regt zum Nachdenken an und lässt einen selber über seine Kindheitsträume nachdenken! Habe bereits begonnen nach potentiellen Reitställen für mich zu suchen! :heart:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.