[SuB-Aufbau] Die Penelopiade

Margaret Atwood hat es mir seit kurzem richtig angetan! Ihr Schreibstil ist unverkennbar und beeindruckend. Ich lese momentan zwar noch an einem Buch von ihr, aber nichtsdestotrotz konnte ich es mir nicht verkneifen mir gleich noch ein Buch von ihr zu bestellen. Ich bin gespannt, ob ihre Worte auch auf Deutsch wirken.

Inhaltsangabe des Verlages:

Margaret Atwood ist überzeugt: »Die Geschichte, wie sie in der ›Odyssee‹ erzählt wird, ist nicht wasserdicht.« In ihrer Penelopiade kommen darum Penelope und ihre Mägde zu Wort, um bislang verborgene Gedanken mitzuteilen und Widersprüche aufzudecken. Penelope selbst erzählt rückblickend ihre Geschichte, skeptisch und scharfsichtig betrachtet sie ihr Leben, ihren seefahrenden Gatten Odysseus, die brutale, patriarchalische Gesellschaft auf Ithaka. Die Mägde bilden einen psalmonierenden und singenden Chor und konterkarieren in unterschiedlichen Tonlagen den Bericht Penelopes. Intim, leicht und dabei illusionslos beschreiben die Frauen, was sie sehen, denken und erleben.

Aktueller SuB-Stand: 129

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.