[SuB-Aufbau] Ein Aufbau der anderen Art

Wie ihr wisst, bin ich gerade dabei mein Leseinteresse zu verschrieben. In welche Richtung das genau gegen wird – wer weiß das schon – jedenfalls habe ich da doch tatsächlich auf meinem Nicht-SuB (also dem Stapel der einmal für Buchticket gedacht war) ein Buch gefunden, das ich aussortiert hatte und jetzt doch wohl unbedingt lesen möchte – nicht sofort, aber in den nächsten Tagen oder Wochen. Deshalb landet es jetzt wieder auf meinem Stapel ungelesener Bücher: Tokyo Love von Hitomi Kanehara.

Inhaltsangabe des Verlages:

Hitomi Kaneharas preisgekrönter Debütroman erzählt von einer schockierenden Liebesbeziehung, in der Leidenschaft und Schmerz, Licht und Dunkelheit, Liebe und Hass sich die Waage halten. Lui ist auffallend schön und gelangweilt. Entschlossen, die eigenen Grenzen zu überschreiten, bittet sie den Meistertätowierer Shiba um ein Rückentatoo. Als Gegenleistung fordert Shiba ihre Unterwerfung. Lui willigt ein, doch dann muss sie sich ihren Obsessionen stellen.

Außerdem hat mich gerade Überraschungspost vom PAN-Verlag erreicht. Damit hatte ich gar nicht gerechnet: Drei Wünsche hast du frei von Jackson Pearce. Vielen Dank an den PAN-Verlag!

Inhaltsangabe des Verlages:

Als Viola von ihrem Freund verlassen wird, bricht für sie eine Welt zusammen. Gerade noch war sie verliebt und beliebt, nun ist sie nur noch die Ex vom coolsten Typ der Schule. Viola wünscht sich nichts mehr, als wieder glücklich zu werden – und beschwört so versehentlich einen Dschinn herbei. Er ist jung, er sieht gut aus … und er ist furchtbar schlecht gelaunt, denn er hält Menschen für ungemein nervtötend. Aber bevor er in seine Heimat zurückkehren kann, muss er Viola drei Wünsche erfüllen. Und das ist nicht so einfach, wie es sich anhört …

LESEPROBE

SuB-Aufbau: 134

3 Kommentare

  1. Ich bin dann mal auf deine Meinung zu “Tokyo Love” gespannt, Ich hatte es vor 1, 2 Jahren gelesen, nachdem ich von “Obsession” sehr positiv angetan war. Aber “Tokyo Love” fand ich im Vergleich eher mittelmäßig, leider.^^

  2. “Obsession” habe ich vorhin gleich auf meinen Wunschzettel geschrieben, weil ich das auch so interessant fande. Gut, ich werde mich bemühen “Tokyo Love” bald zu lesen. ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.