[SuB-Aufbau] Geburtstagsgeschenke

Es war ein anstrengendes Wochenende, denn jeden Tag gab es Geburtstagsfeiern und Geschenke. Zwischendurch hatte ich leider keine Zeit, um euch auf den neusten Stand zu bringen (zumal erst heute die letzten Geburtstagspäckchen eingetrudelt sind), was mein Buchwachstum betrifft. Das werde ich jetzt aber nachholen und neben Büchern gab es auch noch etwas für meinen Spieltrieb!

Dieses Jahr haben sich Holly und eine Freundin etwas ganz lustiges einfallen lassen: Bitte festhalten – eine Jane Austen Action Figur! Die Betonung liegt dabei auf Action. Diese Figur hat nicht nur bewegliche Arme, nein, sogar eine Schreibfeder besitzt die gute Jane, inklusive eines Schreibpults mit ihrem bekanntesten Werk „Pride and Prejudice“. Wer nun noch meint, dass Action und Jane Austen Wörter sind, die nicht zusammenpassen, der kann sich meine Rezension zu Stolz und Vorurteil und Zombies durchlesen!

 

Fräulein Jensen und die Liebe von Anne Hansen

Klappentext: Hannah Jensen hat sowohl das Single-Dasein als auch normale Männer satt. Sie will einen Traummann. Einen richtigen Traummann. Einen, den sie aus dem Fernsehen kennt, der in einem Musical die Hauptrolle spielt, der Profisportler ist, oder zumindest einen, der in Kinofilmen Hugh Grant synchronisiert. Sie macht sich tatsächlich auf die Suche – doch wird sie die große Liebe finden?


Die Straße
von Cormac McCarthy

Inhaltsangabe des Verlages: Die Welt nach dem Ende der Welt. Ein Mann und ein Kind schleppen sich durch ein verbranntes Amerika. Nichts bewegt sich in der zerstörten Landschaft, nur die Asche im Wind. Es ist eiskalt, der Schnee grau. Sie haben nur noch ihre Kleider am Leib, einen Einkaufswagen mit der nötigsten Habe – und einen Revolver mit zwei Schuss Munition. Ihr Ziel ist die Küste, obwohl sie nicht wissen, was sie dort erwartet. Ihre Geschichte ist eine düstere Parabel auf das Leben, und sie erzählt von der herzzerreißenden Liebe eines Vaters zu seinem Sohn.

Das kurze wundersame Leben des Oscar Wao von Junot Díaz

Inhaltsangabe des Verlages: Eine Familie zwischen den Welten und zwischen den Zeiten: Junot Díaz erzählt von dem liebenswürdigen Nerd Oscar und seiner toughen Schwester Lola. Beide sind in New Jersey groß geworden, aber ihre Wurzeln liegen in der Karibik. Und dorthin verschlägt es sie immer wieder, wenn das Leben das mühsam zusammengekratzte Glück gerade wieder einmal wegwischt. Hier finden sie im Haus der Großtante Zuflucht – genau wie ihre Mutter vor vielen Jahren, deren düstere Vergangenheit auf ihnen lastet wie ein Fluch. Bis Oscar sich eines Tages aufmacht, den Fluch zu bannen.

Von der lieben Steff habe ich dann heute noch ein tolles Unterhaltungspäckchen bekommen. Darin unter anderem folgender Wälzer: Die Enden der Welt von Roger Willemsen.


Inhaltsangabe des Verlages:
Auf fünf Erdteilen war Roger Willemsen unterwegs, um seine ganz persönlichen Enden der Welt zu finden. Manchmal waren es die großen geographischen: das Kap von Südafrika, Patagonien, der Himalaja, die Südseeinseln von Tonga, der Nordpol. Manchmal waren es aber auch ganz einzigartige, individuelle Endpunkte: eine Bahnstation in Birma, ein Bett in Minsk, ein Fresko des Jüngsten Gerichts in Orvieto, eine Behörde im kriegszerrütteten Kongo. Immer aber geht es in diesen grandiosen literarischen Reisebildern auch um ein Enden in anderem Sinn: um ein Ende der Liebe und des Begehrens, der Illusionen, der Ordnung und Verständigung. Um das Ende des Lebens – und um den Neubeginn.

Die Eifel – Gibraltar – Der Himalaja – Südafrika (»God’s Window«) – Island – Patagonien – Timbuktu – Kamtschatka – Birma – Borneo – Italien (Fuciner See) – Bombay – Senegal – Hongkong – Afghanistan – Tonga – Indonesien – Orvieto – Kinshasa – Minsk – Thailand – Madeira – Nordpol

Und zu guter Letzt: Das ist ein Buch von Lane Smith – Der Buchtrailer sagt alles!

8 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch nachträglich  :umarm:
    Die Actionfigur ist ja genial 😀 Hahahaha, was es alles gibt 😀
    „Fräulein Jensen und die Liebe“ habe ich im Januar gelesen und ich fand es richtig süß und herzallerliebst! Ich hoffe, du wirst damit ein paar schöne Lesestunden haben 🙂
    „Das kurze wundersame Leben des Oscar Wao“ steht noch auf meiner Wunschliste, da weiß ich nicht so recht, ob das was für mich ist. Da bin ich schonmal auf deine Meinung gespannt (was natürlich dauern kann, ich habs nicht eilig^^)
    Na, da hat sich der Geburtstag für den SUB ja gelohnt^^

  2. Herzlichen Glückwunsch nachträglich, Kari! Klingt ja, als hättest du nicht nur tolle Geschenke gekriegt, sondern auch einen wunderbaren Tag gehabt.
    Und du hast eine Actionfigur gekriegt, ist ja super! *kicher* Ich hab die mal auf meinem Blog vorgestellt – besonders begeistert war ich ja von Marie Antoinette mit dem fliegenden Kopf! 😉

  3. Auch von mir alles Gute nachträglich. Den Trailer zu Das ist ein Buch kannte ich noch gar nicht, das Buch selbst liegt aber auch bei mir 🙂 Das ist so süß und manchen Leuten müsste man es wirklich mal als Erklärung schenken :zumlachen:

  4. Unter dem Motto „Besser spät als nie“ auch von mir einen Herzlichen Glückwunsch nachträglich! :regenbogen:
     
    Der Buchtrailer ist ja wirklich total süß! Wünsche dir viel Freude mit deinen Neuzugängen und alles Gute für’s neue Lebens- und Lesejahr!
     
    Katrin

  5. Auch von mir die allerbesten Glückwünsche nachträglich! :umarm: Ich gehe jede Wette ein, dass ich zum Geburtstag wieder keine Bücher geschenkt bekomme.

  6. Dankeschön an alle für die Glückwünsche! Da es mir wieder an Zeit mangelt kann ich all die tollen neuen Bücher leider nur anstarren, das ist richtig schade. :nein: Aber ich hoffe das Eine oder Andere dennoch bald lesen zu können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.