[SuB-Aufbau] Meine Weihnachtsbuchgeschenke

Dieses Jahr hatte ich mir kein einziges Buch gewünscht, aus dem Grund, dass ich noch so viele zu lesen habe und eh keine Zeit dazu finde (für 2012 versuche ich das mal ganz realistisch zu sehen: Studiumsende = absoluter Stress). Aber meine Freunde haben sich nicht lumpen lassen und ein paar Buchüberraschungen gab es dennoch, über die ich mich natürlich sehr gefreut habe.

Zum einen waren das Frauen, die schreiben, leben gefährlich von Stefan Bollmann und Der Bücherwurm von Hektor Haarkötter und von der lieben Steff das neue Buch von Sarah Kuttner: Wachstumsschmerz.
Der Bücherwurm ist schon ausgelesen (Rezi folgt hoffentlich noch ^^) und in den tollen Bildband von Bollmann habe ich auch schon hineingelinst.

3 Kommentare

  1. Das “Frauen, die schreiben …” find ich ja super 🙂
    Ich hoffe, mein Studiumsende bringt nicht ganz so viel Stress wie ich befürchte. So ein bisschen Zeit zum Lesen hätte ich im nächsten halben Jahr doch gern noch :/

  2. Das hoffe ich auch… ein bisschen Zeit zum Lesen bleibt schon immer, aber halt nicht mehr sooo viel und die entspannten Leseabende ohne schlechtes Gewissen werden wohl wirklich Mangelware bleiben. Von Bollmann habe ich auch schon “Frauen, die lesen, sind gefährlich”, das fand ich auch super!

  3. Leider tendiere ich bei wenig lesen noch mehr dazu, mir alle möglichen BÜcher im Internet anzusehen – und damit steigt auch der Wunsch, ENDLICH WIEDER MAL EINES ZU KAUFEN. xD
    Von den Büchern wusste ich bisher gar nichts, die muss ich mir gleich mal ansehen *.*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.