[SuB-Aufbau] Meine Weihnachtsüberraschungen

Dieses Weihnachten habe ich mir von meinen Eltern nicht viel gewünscht, irgendwie habe ich nichts Passendes gefunden, außer zwei Bücher, die ich mir so nicht mal schnell kaufen würde, weil einfach zu teuer und wer weiß, ob ich so schnell dazukomme diese Bücher zu lesen. Deshalb habe ich aber auch meinen kompletten Wunschzettel unter dem Weihnachtsbaum finden können: Wahnsinn und Gesellschaft von Michel Foucault (meine Zusatz-Unilektüre) und Grimms Wörterbuch von Günter Grass.

Von Holly gab es dann noch das Buch Herr der Fliegen von William Golding, in dem bereits mein neue Lesezeichen liegt, das mir das ultra coole Lesezeichen-Monster mitgebracht hat – ein Fleece-Monster selbstgenäht von Jojo (die hier häufiger kommentiert ^^).

Außerdem haben Meli, Holly, Steff und ich ein kleines privates Weihnachtsbuchwichteln gemacht. Mein Wichtel war Steff und von ihr gab es noch die neue Biographie von David Garrett – Der Rebell mit der Geige (mit Lesezeichen aus Japan, das man leider auf dem Foto nicht sieht, da es im Buch liegt ^^), in der ich schon seit dem Heiligen Abend lese. :sing: Natürlich mit passender Fidel-Musik im Hintergrund.

Und außerdem kamen pünktlich zum 24. auch noch zwei tolle Weihnachtspostkarten von Nina und Katrin von Saiten, über die ich mich sehr sehr gefreut habe! Vielen Dank ihr Lieben, die Weihnachtswünsche habe meinen Tag richtig gut starten lassen.

Aktueller SuB-Stand: 132

9 Kommentare

  1. Im Übrigen ist das Buch von Holly das, was ich Dir eventuell auch schenken wollte. Aber letztendlich hat der David gesiegt ^^ Das Monster ist der Abschuss :love:
    Ich habe übrigens einen Nagellacktrockenpuster in :monkey:-Form bekommen 😀

  2. @ Steff: Ein Monkeynagellacktrockenpuster *rofl* Ich wär jetzt beinahe vom Stuhl gefallen. ^^

    @ Philia: Oh wie schön, ich glaube, die brauch ich auch noch. Ich will unbedingt mal auf ein Konzert von ihm, wenn die nur nicht so teuer wären …

  3. Ich studiere deutsche Literatur. Unter dem Stichwort „Humanismuskritik“ kenne ich Foucault nicht, aber wäre gut möglich, schließlich hat der zu vielen Themenbereichen geschreiben. Als Literaturwissenschaftler kommt man nicht an ihm vorbei, in der Geschichte muss das genauso sein und ich denke mal in der Philosophie kennt man ihn auch. Wer weiß wo sonst noch. ^^

  4. Das Monster ist ja toll 😀
    Und ich bin gespannt, wie dir „Herr der Fliegen“ gefällt, ich war zwar nicht ganz begeistert davon, aber dennoch spannend und interessant zu lesen  😉

  5. @Kari: Bis jetzt hab ich mich noch gut vor Foucault gedrückt. Aber ich verschreis lieber nicht, wer weiß, was Harald mir für die Mündliche noch andrehen will. ^^ Überleg immernoch, ob ich Melancholie als drittes Thema wählen soll, aber ich hab echt nur noch Ahnung von religiöser Melancholie und dann hörts schon wieder auf. Sollte das nach Büchern aufteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.