[YA-Challenge] Liste mit Nicht-YA-Büchern

 

Nachdem ich nun schon einige YA-Listen von euch entdeckt habe und dabei schon häufiger über Bücher gestolpert bin, die meiner Ansicht nach überhaupt nichts mit Young Adult zu tun haben – aber in fast jeder Liste zu finden sind – werde ich im folgenden eine Liste eröffnen, die Bücher für meine Challenge ausschließt. Sie wird ständig aktualisiert.

Natürlich könnt ihr hier auch gerne nachfragen, ob das eine oder andere Buch gilt bzw. warum gerade nicht. Ich bin bisher nicht alle Listen durchgegangen und bei unbekannteren Titeln bin ich auch noch zu keiner endgültigen Entscheidung gekommen, aber nur so viel sei gesagt: Seid euch nicht sicher, dass alle Bücher darauf auch wirklich für die YA-Books-Challenge zählen. :sing:

Eine gute Definition zu Young Adult Fiction gibt Wikipedia, allerdings auf Englisch:

Young-adult fiction, whether in the form of novels or short stories, has distinct attributes that distinguish it from the other age categories of fiction: Adult fiction, Middle Grade Fiction, and Children’s Fiction. The vast majority of YA stories portray an adolescent as the protagonist, rather than an adult or a child. The subject matter and story lines are typically consistent with the age and experience of the main character, but beyond that YA stories span the entire spectrum of fiction genres. The settings of YA stories are limited only by the imagination and skill of the author. Themes in YA stories often focus on the challenges of youth, so much so that the entire age category is sometimes referred to as problem novels or coming of age novel. YA novels are often as short as 16000 words. Writing styles of YA stories range widely, from the richness of literary style to the clarity and speed of the unobtrusive. Despite its unique characteristics, YA shares the fundamental elements of fiction with other stories: character, plot, setting, theme, and style.

Liste mit Büchern, die keine Young Adult Bücher sind (zumindest meiner Meinung nach ^^):

  • Der Kinderdieb von Brom
  • Sayuri von Carina Bargmann
  • Schattenschwingen von Tanja Heitmann

Falls es noch Fragen gibt, dann stellt sie einfach!!! Ich bin mir selbst nicht immer sicher, welche Bücher in diese Sparte passen und lasse mich auch gerne eines Besseren belehren. :schaem:

27 Kommentare

  1. Hmmm…also laut der Wikipedia-Definition würde ich “Der Kinderdieb” schon zu YA zählen – die Protagonisten sind Jugendliche und kämpfen mit den Problemen des Erwachsenwerdens O.o
    Aber von mir aus kann es natürlich auch wegfallen!

  2. Ich halte “Der Kinderdieb” eher für eine Neuinterpretation eines Märchens. Ich würde auch Beastly nicht zu YA zählen… Da steht der Märchenaspekt einfach zu sehr im Vordergrund.

  3. Hm, also “Der Kinderdieb”, okay, lass ich mir einreden. Aber warum “Sayuri” nicht?
    Ich mein, prinzipiell ist es für mich kein Problem, ich komm auch ohne “Sayuri” auf meine 15 ( :zwinker2: ), aber ich hätts nur gern gewusst damit ich’s das nächste Mal vielleicht gleich weiß ^^

  4. @ Lisa: Also ich sehe Der Kinderdieb auch eher als Neuinterpretation eines Märchens, bzw. den Aspekt sich in einer phantastischen Welt zurecht finden im Vordergrund und nicht mit  Problemen eines jungen Erwachsenen klar kommen.

    @ Stefanie: Aaalso ich hab mir deine Rezi durchgelesen und mir kam es so vor, als wäre bei Sayuri der phanastische Aspekt einer All-Age-Fantasywelt vordergründig. Ob ich damit richtig liege weiß ich nicht genau, aber so würde ich das gerade begründen. Ich werde das Buch wahrscheinlich nicht lesen, daher muss ich mich hier auf Rezensionen stützen. Falls ich aber ganz daneben liege, dann nehme ich es auch gern aus der Liste. ^^

  5. Wenn man es von der Warte betrachtet … Na, von mir aus ^^
    Stimmt schon, es ist vordergründig auf jeden Fall Fantasy, um ehrlich zu sein hab ich auch kaum darüber nachgedacht, dass das nicht zu YA gehören könnte, weil ich da bisher eigentlich einfach alle Bücher reingesteckt habe, die vor allem für Jugendliche geschrieben wurden.
    Stört mich aber auch nicht, wenn Sayuri wegfällt. Wie gesagt, die 15 sollten auch so zu schaffen sein 😉

  6. @ Meli: Aber nicht jedes Jugendbuch ist auch YA. Vielleicht änder ich meine Meinung noch, wenn ich das Buch lese. Werde auf jeden Fall besonders auf YA-Elemente achten!

  7. Ich würde gerne noch einmal auf Sayuri zu sprechen kommen. Ich habe es gelesen (und rezensiert) und für mich ist es eindeutig Young Adult. Es wird auch vom Verlag selbst als Jugendbuch geführt. Ich wäre also dafür, dass es zur Challenge zählt.

    Und was das All-Age betrifft, das kann man ja dann genauso gut von “Tribute von Panem” und ähnlichen Büchern behaupten, die aber auch als Jugendbücher gelten.

  8. @ Stephie: Also nur weil “Sayuri” als Jugendbuch vom Verlag ausgezeichnet ist, ist es deshalb noch kein YA. Denn nicht jedes Jugendbuch ist auch YA. 
    Ich habe “Sayuri” leider nicht gelesen (und werde es wohl dieses Jahr auch nicht), aber aus den bisherigen Rezensionen tendiere ich immer noch dazu, dass es kein YA ist, eben weil das Fantasy-Element zu vordergründig ist.
    “Die Tribute von Panem” zählen für mich momentan noch nicht zu YA (zumindest Band 1) – bei der Reihe schwanke ich aber momentan noch.
    Ich weiß, es gibt viele, die YA in einem viel weiteren Bereich sehen, ich habe davon aber einen doch etwas engeren Begriff, v.a. in Hinblick auf die Challenge.

  9. Ich bin bei dem Buch sehr zwiegespalten, weil es eigentlich ja vordergründig um die Welt, in der Katniss lebt geht und nicht um jugendliche – alltägliche – Probleme. Dennoch hat die Geschichte zwischen ihr und Peeta einen großen Anteil. Mein Gefühl sagt mir “ja”, mein Verstand “nein” aus besagten Gründen. Aber für meine Challenge wäre eh nur der dritte Band relevant, daher kann es gut sein, dass der für die YA-Challenge zählt!

  10. Zu Panem: Der zweite ist doch auch relevant, der erscheint doch jetzt erst auf Deutsch.

    Zu Sayuri: Also wenn es danach geht, dann dürfte gerade Silberlicht aber auch nicht für die Challenge zählen, zumal die Protagonisten beide schon lange erwachsen sind!? Für mich wäre das ein Jugendbuch und deswegen Young Adult, nach deiner engeren Definition aber nicht. Dafür steht es aber trotzdem auf deiner Young Adult Liste, was mich jetzt leicht verwirrt.

  11. Ach stimmt, der zweite Hunger Games Band erscheint jetzt ja erst auf Deutsch, da habe ich gar nicht dran gedacht.

    Dass “Silberlicht” zu YA zählt, davon hat mich eigentlich Holly überzeugt, ich muss gerade nochmal rekapitulieren, warum ich dann letzten Endes auch davon überzeugt war. Aber sind die Protagonisten da schon erwachsen? Ich mein … sie sind tot — aber sehr jung gestorben oder? Oo wenn ich mich jetzt noch an das genaue Alter erinnern könnte. Kann da jemand weiterhelfen? *zu Holly schiel* Wenn ich mich genau erinnere, dann behandelt “Silberlicht” aber doch viele Jugendprobleme, denn die Geister suchen sich ja Körper von Jugendlichen und führen deren Leben weiter.

  12. Silberlicht gilt für mich als YA, weil die Protagonisten zwar “erwachsen” sind (beide um die 20), ABER sich in ihren jugendlichen Körpern mit den Problemen der Jugendlichen auseinandersetlök zen müssen, deren verlassene Körper sie okkupiert haben, was den Großteil des Buches ausmacht.
    Ich bin bei den Tributen von Panem/Hunger Games momentan übrigens dafür, es trotzdem als YA zählen zu lassen, da es sich stark auf das Verhältnis zwischen Katniss, Peeta und später auch Gale konzentriert.

  13. Die Protgonisten von Silberlicht sind nicht um die 20, sondern schon fast 30. Sie ist 27, hatte sogar schon ein Kind und erst ist 29 oder 30. Und sie haben zwar Jugendliche Körper, aber die geistige Reife von erwachsenen und setzen sich somit auch nicht wirklich mit “jugendlichen” Problemen auseinander. Sie erleben das zwar, aber aus einer anderen Perspektive und lassen das alles über sich ergehen, um nicht aufzufallen, etc. Nach deiner Beschreibung wäre das daher für mich nicht YA.

    Sayuri für mich hingegen schon. Klar, der Fantasy-Anteil ist groß, aber ich finde das gerade die Hauptfigur Marje sich mit “jugendlichen” Problemen auseinander setzt. Die Angst um ihren Bruder, der ihre einzige Familie ist, das erste Mal verliebt sein, was sie ganz schön verwirrt und natürlich ihre Freundschaft zu Sayuri, die schon sehr im Mittelpunkt steht …

  14. Es geht doch nicht um Helens oder James Vergangenheit, sondern um das Leben, das sie in den Körpern führen, und wenn ich ehrlich bin haben sie da keinen besonders erwachsenen Eindruck auf mich gemacht, mal abgesehen davon, dass es für sie wohl neue Erfahrungen waren, die sie nicht kannten.
    Könnte man Sayuri nicht einfach mal aufschieben, bis wir das gelesen haben?

  15. Das zentrale Element ist für mich bei YA, dass diese jugendlichen Problematiken eben den Hauptanteil, sozusagen den Fokus des Buches bilden. (Es ist ja logisch, dass in “Sayuri” solche Probleme behandelt werden, sonst wäre es wohl kaum ein Jugendbuch oder?)

    Ich denke allerdings, dass bei “Sayuri” dieser Fokus eher auf dem Fantasyanteil liegt. Es wäre sicherlich gut, wenn es noch andere “Sayuri”-Leser gibt, die dazu vielleicht eine Aussage machen könnten. Oder wie siehst du das Stephie, liegt wirklich das Hauptaugenmerk des Buches darauf? Ich habe eigentlich bisher nicht vor das Buch zu lesen und würde es auch nur sehr ungern unter dem Druck lesen, nur um es für die Challenge ein- oder auszuschließen.

  16. Naja, ich finde das auch schwierig. Bei den meisten Bücher auf deiner Liste steht der Fantasy-Anteil für mich im Vordergrund.

    Aber was ist denn nun eigentlich mit Silberlicht? Die Erfahrungen die Helen und James in den Körpern machen erleben sie ja nicht als Jugendliche. Sie betrachten das eher aus der Ferne und haben Mitleid mit den tatsächlich Jugendlichen und den ganzen Regeln, sie selbst sind aber sehr erwachsen.

  17. Oo also meine Liste darfst du dir nicht als Vorbild nehmen, da zählen bisher nur diejenigen Bücher, die auch wirklich gelesen habe. Beim Rest sehe ich das dann erst. “Silberlicht” werde ich dieses Jahr auch noch auf Deutsch lesen, daher musst du dich wohl gedulden, bis ich es nochmal gelesen habe. Bis dahin bliebt es auf jeden Fall ein Buch, das zur Challenge zählt. Falls ich beim wiederholten Lesen wirklich noch überzeugt werden sollte, dass es kein YA ist, dann poste ich es hier.

  18. Also “Das Spiel” von Krystyna Kuhns zähle ich mit ziemlicher Sicherheit nicht zu YA. Es liegt momentan auf meinem SuB und ich hoffe, dass ich es bald lese. FALLS sich meine Meinung noch ändert, dann poste ich das hier. ^^

  19. Hmm…also ich finde das ist bei “Das Spiel” wirklich sehr schwer zu sagen ob es noch zu YA gehört…meiner Meinung nach ist die Hauptprotagonistin Julia Frost gerade so an der Grenze von Teeniesein und Erwachsen werden… Bin schon gespannt was du dazu meinst.
    LG Bella

  20. Huhu Kari und alle zusammen….
    Wenn mit YA fiktionale Literatur für Jugendliche gemeint ist – dann betrifft das doch Bücher mit der Altersbegrenzung von 14-18 Jahre (oder irre ich mich)?. Demnach würde ich den Kinderdieb auch zu YA zählen, zumal es sich u.a. in dem Roman durchaus um Problemliteratur handelt. Dieses Buch von BROM ist anders als Peter Pan und nicht für Kinder geeignet. Seht ihr das anders? Wonach wird differenziert? :nachdenk: Ich würde das gerne wissen wollen, weil ich am überlegen bin, ob ich noch auf den Zug aufspringe oder nicht.  :sing:Liebe Grüße :kaffee:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.